05.04.13 08:12 Uhr
 770
 

China: Mittlerweile fünftes Todesopfer durch H7N9 (Update)

In China ist mittlerweile ein fünftes Todesopfer registriert worden, welches an dem bislang unbekannten H7N9-Virus erkrankt war. Anfang April wurden die ersten beiden Todesfälle bekannt. (ShortNews berichtete) Auch die Zahl der Infizierten sei auf elf Erkrankte gestiegen.

Auch wenn die Zahl der Erkrankten gering ist, schlagen chinesische Gesundheitsbehörden Alarm und haben Krankenhäuser in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Zudem wurde die WHO informiert und eine Zusammenarbeit angekündigt. Dieser Typ des Vogelgrippe-Virus befiel bislang ausschließlich Tiere.

Allerdings haben genetische Untersuchungen gezeigt, dass sich das Virus durch Mutationen an Säugetiere angepasst habe. Allerdings sei bislang keine Mensch-zu-Mensch-Übertragung festgestellt worden, weshalb die WHO das Risiko einer Epidemie als sehr gering einstuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Update, Todesopfer, Vogelgrippe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 09:15 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da scheint wohl wieder die Pharmaindustrie wieder Kohle zu wittern. In 2 Jahren ist das Zeugs wieder bei uns und wir (sorry die Bundesregierung) kaufen wieder für Millionen Euros ein Gegenmittel auf das keiner haben will.
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:13 Uhr von Akaste
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
5 tote in china, das ist ja prozentual verglichen wie garkein toter bei uns. ist doch wieder nur panikmache
Kommentar ansehen
05.04.2013 18:55 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, da weiß ich ja, welcher Pandemie-Hype uns demnächst erwartet. Dieser Vogelgrippe Virus ist sicherlich, genau wie seine Verwandten, nach wie vor harmloser als der normale Grippe-Virus der jedes Jahr viele Opfer fordert. Aber na ja, es ist mal wieder Zeit Panik zu verbreiten seitens der WHO und des Robert-Koch-Instituts. Glaubt es mir: In Kürze.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?