05.04.13 08:01 Uhr
 5.785
 

Apple rennen die Kunden weg: Immer mehr Leuten ist das iPhone zu teuer

Das iPhone von Apple gilt laut Statistiken bislang als beliebtestes Smartphone der Welt. Doch Statistiken zeigen auch, dass Kunden immer unzufriedener mit dem iPhone sind (ShortNews berichtete).

Stephane Richard, der Chef der France Télécom SA, erklärte jetzt, dass immer weniger Kunden gewillt sind, den teuren Preis für das iPhone zu zahlen.

"Es gibt weniger Early Adopter, und das nächste iPhone-Release wird das wahrscheinlich zeigen. Ein Telefon für 600 Dollar zu verkaufen wird immer schwieriger", sagte er. Deshalb ist er sich sicher, dass nicht mehr so viele Leute wie bisher das neue iPhone kaufen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Verkauf, Apple, iPhone
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 08:15 Uhr von oimel81
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Wow. Die erste News die mal nicht komplett den Inhalt der Quelle falsch wiedergibt um Apple schlechter zu machen. Mal abgesehen von der Überschrift.

Allerdings dürfte das allgemein ein Problem bei Hochpreisigen Produkten sein das es immer schwerer wird diese zu verkaufen.

Wenn es nicht gerade eh beim Vertrag mit dabei ist würde ich niemals so viel Geld für ein Handy ausgeben. Egal von welchem Hersteller das Handy ist.

[ nachträglich editiert von oimel81 ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 08:48 Uhr von g4rtenZw3rg
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht, dass es an den hohen Preisen liegt. Es liegt eher an der Vielzahl der Alternativen, welche in der Produktivität und der Nutzung der bereitgestellten Hardware teilweise besser sind.
Denn wenn es wirklich an den Preisen liegt, frag ich mich wieso beim S4 alle je existierten Vorbestellerzahlen geknackt wurden (ja das soll eine Anspieleung auf eine andere news sein ;) ), obwohl es ja sogar noch teurer ist als das iphone.

[ nachträglich editiert von g4rtenZw3rg ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 08:50 Uhr von oimel81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das stimmt leider. Allerdings ist es zumindest bei der Telekom das wenn man den gleichen Vertrag ohne Handy nimmt ihn nur 10€ günstiger bekommt und dadurch zu wenig spart. Also nehm ich lieber ein Hochpreisiges Handy und verkaufe es wenn ich es nicht möchte. Dadurch ist dann die Ersparnis etwas höher.
Kommentar ansehen
05.04.2013 08:54 Uhr von oimel81
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@g4rtenZw3rg Samsung ist von dem Problem genauso betroffen wie auch Apple. Nur wird in den meisten Artikeln vom Iphone gesprochen weil mittlerweile jede Hausfrau das Iphone kennt und jede Nachricht in der es um Apple geht öfter gelesen wird als welche in denen allgemein von Smartphones geredet wird.
Kommentar ansehen
05.04.2013 08:57 Uhr von oimel81
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Zeus35

Itunes prinzipiell als Dreck zu bezeichnen ist falsch. Es ist zwar nicht gerade sehr Nutzerfreundlich das man fürs Iphone usw Itunes nehmen muss aber um große Musiksammlungen zu verwalten nutze ich Itunes gerne. Selbst für Videosammlungen ist es ganz brauchbar wenn die Videos in h.264 vorliegen was ja zum Glück fast nur noch so ist.
Kommentar ansehen
05.04.2013 09:05 Uhr von Shagg1407
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
<ironie> Aber ich dachte wir verdienen alle im Durchschnitt 34€/h ?!. Wenn wir doch soviel verdienen ist ein 600€ Telefon ein klacks </ironie>
Kommentar ansehen
05.04.2013 09:13 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Smartphone mag durchaus teuer sein, aber zumindest beim allerersten Kauf eines Smartphones.

Fragt Euch doch selber mal: Was geschieht mit eurem Handy, wenn die Vertragslaufzeit beendet ist?
Ich wette, dass der Hauptteil das Handy bei sich zuhause in die Schublade packt und es dort "verschimmeln" lässt.

Ich hatte es bisher immer so gemacht, dass ich meinen Handyvertrag belassen und mein altes Handy vertickt habe. Es gibt genug Leute, die für ein Handy, welches gerade mal 2 Jahre alt ist, noch ca. 150-200 € ausgeben.
Bezogen dann auf den Preis des neuen Handys bei einer Vertragsverlängerung habe ich dann alle 2 Jahre grob ca. 150-180 € auszugeben für Dieses.

Für mich an sich ein guter Deal, da andere Interessenten noch was von meinem "alten" Handy haben und dieses weiter nutzen können.

Verkauft doch heute mal bspw. ein iPhone 4/S. Das kostet je nach Ausstattung ja heute noch neu seine 500 €.
Oder das Galaxy SII ist noch bei fast 300 €. Bezogen auf die Zeit, wie dieses Handy auf dem Markt ist, ist das noch recht ordentlich und man bekommt durchaus noch akzeptable Verkaufspreise hin.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:00 Uhr von Azrael_666
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Crushial war das iPhone doch schon immer zu teuer. Liegt vermutlich daran, dass er statt zu arbeiten ausschließlich hier Meldungen verfasst. Versuch´s mal mit Arbeit! Dann klappt´s bestimmt irgendwann auch mal mit nem iPhone... oder ner Freundin... oder...
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:02 Uhr von Azrael_666
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Zusatzfrage: was kostet denn das S4 ohne Vertrag? Fällt jemandem etwas auf? Vermutlich nicht... :-/

[ nachträglich editiert von Azrael_666 ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:28 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Konkurrenz ist mittlerweile auch nicht mehr billiger.
Aber das ist somit ein Ding der Allgemeinheit, an jenem die Hersteller arbeiten sollten.
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:41 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe das Hauptproblem im fehlenden Mehrwert für den Kunden
wenn neue Hardware am Besten neue Funktionen mitbringt, oder Funktionen deutlich verbessert, die vorher nur eingeschränkt nutzbar waren, dann hat man was davon. Sicherlich ist die Leitung neuer Geräteversionen immer besser, aber wenn z.B. Videos schon auf dem iPhone4 korrekt und ruckelfrei laufen, wird sich so mancher wohl schon gefragt haben, ob es sinnvoll war soviel Geld für das neue Handy auszugeben ? denn nur weil es etwas flüsiger scrollt und die Seiten um 0,5 Sekunden schneller aufgebaut werden, hat man von einem kleinen Zeitvorteil abgesehen keinen echten Vorteil - und dieser geringe Zeitvorteil ist dafür sehr sehr teuer.
Das gilt natürlich nicht nur für das iPhone, sondern generell, auch auf dem PC Markt:
war es vorallem bis 2006-2007 "sinnvoll" sich alle 1-2 Jahre einen neuen PC zu kaufen, weil sich schon bei normaler Nutzung und Internet sichtbare Vorteile ergeben haben, so sehe ich das aktuell nicht mehr so. Ich hab 2009 meinen letzten PC gekauft, damals schon gebraucht (und recht günstig) mit einem Intel Quad 2,4GHz ausgestattet - und der reicht heute noch immer völlig aus !! klar hab ich USB3.0 und SATA-III Karten günstig nachgerüstet um wirkliche Innovationen auch mitzunehmen, aber im Allgemeinen sehe ich keinen Vorteil in neuen PCs (vorallem CPUs) auch wenn die technischen Daten natürlich besser sind ->> zum Kauf fehlt der wirkliche Mehrwert, noch schafft meine Kiste "alles" und auch noch in akzeptabler Zeit *g*
ausgenommen davon natürlich Zocker, da braucht es für aktuelle Spiele und ihre Features schon "aktuelle PCs" (vorallem GraKas)
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:06 Uhr von eugler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>die alten verträge wo das handy 1 euro gekostet hat, sind lange vorbei.

Quark - das ein Smartphon mit marktüblichen Preisen von 600-700 Euro nicht für 1 Euro in einem 20 Euro/Monat-Tarif angeboten werden können ist wohl jedem klar - oder offensichtlich nur den Meisten

"Die alten verträge" sind immernoch da - nur das ein normales Qualitätshandy nie über 400 Mark gekostet hat. Wählt man heute ein vergleichbares 150 Euro Gerät (die Preise sind ja deutlich gefallen), bekommt man heute deutlich mehr Leistung und bezahlt ganz sich nicht mehr als 1 Euro.

Also nur gequaggel - ein Smartphone ist eben kein Spieletelefon für PrePaid-Nutzer. Die werden immer Jammern.

Ist ja auch klar - wenn man diese Leistungen eigentlich nicht braucht, sondern nur zum Spielen oder Cool-Sein haben will, dann ist einem der Preis natürlich zu hoch.
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:10 Uhr von onemanshow
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ g4rtenZw3rg

mag sein, das andere smartphones vllt bei der einführung teurer sind! aber wie gesagt nur bei der einführung denn nach 2-3 monaten kosten diese smartphones schon viel weniger als das iphone
das iphone kostet das ganze jahr lang über 600 euro wobei die anderen flagschiffe schon mehr als 200 euro weniger kosten! und warum soll man nicht lieber das günstige nehmen das vllt besser ist und auch nice aussieht..

aber bei apple wird sich das auch noch ändern denn sie haben erkannt das sie mit einem model im jahr auch nicht auskommen die konkurenz ist sehr stark geworden -> s4/note3-htc one/sony usw
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:39 Uhr von Psychocandy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Crushial´s Daily Apple Bash! Grauenhaft!
Wie immer hat er den Inhalt falsch verdreht und etwas aufgemotzt. Der ursprüngliche Artikel gibt nur die Meinung einer Person, France-Telecom-Chef Stephane Richard, wieder. Und Crushial macht gleich die allumfassende Wahrheit raus.
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:19 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Zeus
Erst informieren dann meckern

Man ist weder auf iTunes angewiesen um sein iPhone mit Musik zu bespielen oder Kalendern zu syncen oder sonstwas noch muss man sich der Geißel Apples ergeben.

Einfach mal schlau machen was man für ein Gerät hat und was damit möglich ist und schon freut man sich auch über ein iPhone
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Viele Leute, die vom Gerichtsvollzieher gepfändet werden haben meist ein iPhone. Dummerweise kann man die iPhones kaum versteigern - da die Geräte an einen Vertrag gebunden sind, den der Schuldner nicht lösen will. Die Problematik schreckt dann fast jeden Interessenten ab.
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:37 Uhr von oimel81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

Man ist nicht auf Itunes angewiesen aber Itunes ist der offizielle weg den Apple vorsieht. Ich habe damit dadurch das ich Itunes sowieso einsetze auch kein Problem.
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:40 Uhr von Brain.exe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Kann mir irgendjemand erklären (Ohne Fanboy schwachsinn) wieso es bei einem Samsung Galxy ok ist 600€ zu zahlen aber bei einem iPhone nicht?

Und kommt mir nicht mit Hardware. Die sagt nämlich einfach mal garnichts über ein Handy aus. Wenn ich sehe wie ruckelig 600€ Androiden sind kann ich mir nur an den Kopf fassen. Bei der Hardware darf nichts Ruckeln das ist einfach so. Und diese Ruckler habe ich beim iPhone einfach nicht, das ist Fakt. Scheiss auf Benchmark Tests. Wenns Handy im Alltag versagt, einfriert oder aus geht wegen miesem Akku ist das einfach kein Kaufgrund egal wie toll sich die Quad Cores auf dem Datenblatt lesen.

[ nachträglich editiert von Brain.exe ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 13:04 Uhr von mennse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Brain.exe:
Es ist halt sinnlosen Fanboy-Gelaber, da nehmen sich beide Lager nicht viel...
Ich besaß bisher das iPhone 4, Samsung Galaxy S2 und nun das neue HTC One. Nun habe ich die endlich perfekte Mischung zwischen Haptik, Verarbeitung, Hardware und Software gefunden, eben das was mir bei den Vorgängern gefehlt hat.
Kommentar ansehen
05.04.2013 14:15 Uhr von jo-82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein aktuelles Gerät mit Android 4.1 krieg ich auch für 200-300 Euro ohne Vertrag, und mit dem kann ich auch das meiste machen. Versuch dafür mal ein neues Iphone inkl. 2 Jahre Gewährleistung zu bekommen.
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:58 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ jo-82

Dein Kommentar ist Sinnfrei da es das iPhone nicht mit Android gibt. Also kannst dir dein gebashe sparen.
Kommentar ansehen
05.04.2013 17:33 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wow die ersten fangen an zu denken ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2013 18:51 Uhr von puremind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur News und zum Autor fällt mir nur folgendes ein:

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?