04.04.13 19:25 Uhr
 424
 

Sitzplätze im NSU-Prozess: 3D-Bild zeigt Sitzvergabe

Am 17. April soll es wegen der NSU in München zum Gerichtsprozess kommen. Doch die türkische Politik beschwert sich, dass die türkischen Medien nicht dabei sein dürfen. Dabei lief alles korrekt, denn die Plätze wurden nach den Eingängen der Anmeldungen vergeben (ShortNews berichtete).

Jetzt hat die "BILD" genau untersucht, ob es nicht doch möglich wäre, dass türkische Reporter im Saal sitzen und hat diesbezüglich eine Skizze angefertigt, die zeigt, wer wo sitzt. Jörg-Uwe-Hahn von der FDP appelliert, dass der Prozess per Live-Kamera in einen weiteren Saal übertragen wird.

"Deutschland ist im Begriff, sich weltweit zu blamieren. Es ist erforderlich, die Verhandlung via Live-Schaltung in einen weiteren Saal zu übertragen, um dem öffentlichen Interesse gerecht zu werden", argumentiert er, obwohl die Übertragung nach deutschem Recht eigentlich verboten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Bild, Prozess, 3D, NSU, Beate Zschäpe
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 19:29 Uhr von Crawlerbot
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll diese News ???

Versteh sie nicht.

Die BILD hat die Sitzplätze in 3D ??

Das kann jedes Kind am PC machen.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:32 Uhr von RainerLenz
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
man hat entschieden und gut ist
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:33 Uhr von Perisecor
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"...obwohl die Übertragung nach deutschem Recht eigentlich verboten ist. "

Und damit ist doch alles gesagt.

Die Angeklagten sind nach geltendem Recht bisher unschuldig und kein Vieh, welches im Zoo oder als Reality TV vorgeführt werden soll.
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:34 Uhr von 24slash7
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wer zum Teufel ist Jörg-Uwe-Hahn und wieso fordert er, dass deutsches Recht gebeugt wird?


Die einzigen, die sich lächerlich machen sind die Türken...
Die Deutschen machen sich erst lächerlich, wenn sie diesen Kleingeistern nach geben.

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:39 Uhr von Perisecor
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ 24slash7

"Wer zum Teufel ist Jörg-Uwe-Hahn und wieso fordert er, dass deutsches Recht gebeugt wird?"

Justizminister Hessens. :D

Als Rechtsanwalt müsste er es besser wissen, aber er hofft wohl, er kann damit billig ein paar Stimmen abgreifen. Ist ja gerade in Hessen mit seinen vielen türkischstämmigen Einwohnern nicht unklug.
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:52 Uhr von keckboxer
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Waren die Opfer nun Türken oder Deutsche?

Ich dachte immer, das wären Migranten der 2. Generation mit Deutschem Pass - also Deutsche. Warum soll also die türkische Presse/Politik hier Zugang erhalten?

Kann mich nicht erinnern, dass die Deutsche Justiz/Politik/Presse beim Fall Marko Weiss im Gerichtssaal sitzen durfte.

Und DER ist Deutscher und kein Türke.
Kommentar ansehen
04.04.2013 20:21 Uhr von Perisecor
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Mimimimi.


Genauso, wie deine Behauptung, der Brand in Backnang wäre Brandstiftung von Neonazis und die Ermittler hätten geschlampt von der Realität widerlegt wurde, so wird auch dieser Unsinn von dir widerlegt werden.
Kommentar ansehen
04.04.2013 20:43 Uhr von serenity1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt nix gegen die Türken,

die regen einen nur noch auf , es sin immer die anderen .... aber nie die Türken selbst.
die sollen mal die Füße still halten und anfangen vor der eigenen Türe schauen ... aber nein die Dummen Deutschen ich meine die in Berlin / oder die Bevölkerung ( laut den oberguru der TR die Nazis ) ich könnt echt kotzen was die sich rausnehmen - die legen eine Selbstverständlichkeit an den Tag - hallo das Land ist Buchstaben wo ihr die Fresse aufreist heißt BRD und nicht TR wo eure Herkunft ist. und für die die jetzt denken der ist ... nein ich bin nur gegen das ständige der ist schuld und der. echt kotz - einfach mal nach vorne schauen.. ich bekomme bestimmt jetz nen Minus :-) und es regt sich bestimmt wieder einer auf das ich hier und da nen komma vergessen habe :-)) ich bin DIN und NORM frei :-)))

[ nachträglich editiert von serenity1 ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 20:47 Uhr von DerMaus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Staatsanwaltschaft will in einem derart wichtigen Prozess keine Revisionsgründe (Live-Übertragung in einen anderen Saal könnte darunter fallen) liefern, was ich auch sehr gut verstehen kann.
Kommentar ansehen
05.04.2013 01:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Es kam mir gleich spanisch vor, dass die örtlichen Medien zu Haufen akredittiert wurden und so gut wie keine ausländischen medien dabei waren..."

Da dennoch einige ausländische Medien eine Akkreditierung erhalten haben, müssen die wohl irgendwie schlauer oder schneller gewesen sein...

"Genau so wie es mir jetzt spanisch vorkommt, dass keine der deutschen Medien die unzureichende Transparenz und die spärrliche herausgabe von Informationen seitens des Gerichtes, in ihren Artikel anprangert oder veröffentlicht"

Vermutlich, weil es diese unzureichende Transparenz für sie gar nicht gegeben hat.

Vermutlich haben die türkischen Medien damit gerechnet, dass sie vom Gericht eine Einladung erhalten....was leider nicht geschehen ist und nun offensichtlich ein Skandal ist.

"Soweit ich mich erinnern kann ...."

An was kannst du dich denn erinnern?

"waren die Anträge innerhalb von drei Stunden eingegangen - auch die der ausländischen Presse. Nur hat man die ersten 50 davon angenommen, die dem Anschein nach bereits von dieser Regelung im Gericht wussten."

Ja, die ersten werden akkreditiert, egal ob nach einer Stunde oder nach drei Stunden....

"So erklärt sich das auch warum ARD 5 Plätze bekam und die ausländische Presse keins."

Ja, die ARD war schneller.

"Wusste das Gericht, dass die ausländische Presse benachteiligt ist?"

Wo wurde denn die ausländische Presse benachteiligt?

Es würden andere Journalisten benachteiligt, wenn man den türkischen Medien Plätze einfach so zuschieben würde...aber egal, um Fairness scheint es ja eh nicht zu gehen....

"Warum hat man nicht im Vorfeld für bessere Aufklärung gesorgt?"

Wurden denn Informationen zurückgehalten NUR für bestimmte Medien?

"Warum die sperrliche Herausgabe von Informationen und mangelnde Transparenz??"

"spärliche"!

"Deutsche und internationale Medien hatten bei der Akkreditierung zum Münchner NSU-Prozess nur knapp drei Stunden Zeit, einen der begehrten garantierten Presseplätze zu ergattern. Das 50. Gesuch sei am 5. März um 11.42 Uhr eingegangen, teilte die Sprecherin des Oberlandesgerichts, Margarete Nötzel, mit. Berücksichtigt wurden die Anfragen nach ihrem Eingang. Nur die ersten 50 Medien bekamen garantierte Sitzplätze. Nötzel weist darauf hin, dass die Verfahrensfragen am Tag zuvor teilweise sogar telefonisch erläutert worden waren. Auch die türkische Hürriyet habe man auf diesem Wege informiert. Diese habe sich dann aber am Tag darauf erst um 16.33 Uhr gemeldet."

http://www.n-tv.de/...

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
05.04.2013 06:27 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich empfehle mal, sich die jüngste Ausgabe von "Zapp" anzusehen.

http://www.ndr.de/...

So wie es aussieht, haben viele Medienvertreter die Mail über das Prozedere der Platzvergabe einen Tag später erhalten, als andere Journalisten. Klar, dass man sich da dann nicht mehr rechtzeitig anmelden kann.
Lt. dem Bericht des NDR haben einige Medien die Mail über die Platzvergabe bereits am 4.3 erhalten, während andere diese erst am 5.3 erhielten.
Zudem wurde die Mail zu einem Zeitpunkt verschickt, an dem der NSU-Ausschuss im Landtag tagte und viele der Journalisten, die über dieses Thema berichten, waren zu dem Zeitpunkt natürlich da vor Ort.

Und wenn dem so ist, dass z.B. die Hürriyet die Mail verspätet erhalten hat, dann könnt ihr euch eure "Wer zuerst kommt..."-Kommentare wohl schenken.

Aber ganz davon ab:
Dass dieser Prozess internationale Aufmersamkeit auf sich ziehen würde, hätten selbst die realitätsfremdesten Juristen in München vorher wissen können und das Prozedere der Platzvergabe entsprechend anpassen können.

Man stelle sich mal vor, eine türkische Extremistengruppe hätte in der Türkei deutsche Urlauber gelyncht und jetzt würde man deutsche Pressevertreter dort nicht zum Prozess zulassen. Was da der Mob hier wieder toben würde ...
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:45 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Hawkeye1976:

"So wie es aussieht..."

Siehe oben:
"Nötzel weist darauf hin, dass die Verfahrensfragen am Tag zuvor teilweise sogar telefonisch erläutert worden waren. Auch die türkische Hürriyet habe man auf diesem Wege informiert. Diese habe sich dann aber am Tag darauf erst um 16.33 Uhr gemeldet."
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:10 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly Roger

Die Hürriyet behauptet das Gegenteil und lt. NDR betraf dieser Unterschied von einem Tag ja nicht nur die Hürriyet, sondern auch andere Medien.
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Hürriyet behauptet das Gegenteil "

Verwundert mich in keinster Weise.
Ansonsten schenke ich der sehr detailierten Aussage von Frau Nötzel mal eher glauben...am Vortag noch zusammen telefoniert, Anmeldung trotzdem erst so spät...

"Dass dieser Prozess internationale Aufmersamkeit auf sich ziehen würde, hätten selbst die realitätsfremdesten Juristen in München vorher wissen können und das Prozedere der Platzvergabe entsprechend anpassen können."

Dass dieser Prozess internationale Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, hätten selbst die realitätsfremdesten Journalisten in der Türkei (und erst recht in den Niederlassungen in Deutschland) vorher wissen können und sich bei dem bekannten Prozedere rechtzeitig um Akkreditierung bemühen können.

Was du am Prozedere "Akkreditierung nach Eingang der Anmeldung" als realitätsfremd empfindest, entzieht sich mir komplett....Ich würde es ja eher als ungerecht ansehen, wenn bestimmten Medien einfach so Plätze freigehalten und andere damit benachteiligt werden.

Geht mir, wenn ich ins Theater gehe, auch nicht anders. Soll ich mich darüber beschweren, dass ich nicht zu jedem Stück vorab eine Einladung bekommen habe?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU-Prozess: Gutachter beschreibt Beate Zschäpe als "antisozial und empathielos"
NSU-Prozess: Beate Zschäpe will Erklärung zum Fall Peggy abgeben
NSU-Prozess: Beate Zschäpe spricht überraschend - Sie sei nicht mehr rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?