04.04.13 16:22 Uhr
 117
 

NRW: Zahl der Wohnungseinbrüche steigt, nur sehr wenige werden aufgeklärt

Ein Dokument aus dem nordrhein-westfälischen Innenministerium hat nun detaillierte Informationen zu Wohnungseinbrüchen im Bundesland zusammengetragen. 54.000 Wohnungseinbrüche gab es 2012. Damit stieg die Rate um 7,5 Prozent an. Schon 2011 war ein Anstieg um gar 12,5 Prozent festzustellen.

Wer beklaut wurde, hat kaum Chancen, dass er seine Habe wiedersieht. Lediglich 14 Prozent aller Delikte werden aufgeklärt. In Köln werden sogar nur sechs Prozent aller Einbrecher ermittelt. Wer in Coesfeld, Münster, Köln, Essen und Düsseldorf wohnt, lebt in Städten mit sehr hohem Einbruchrisiko.

Gelegenheitseinbrüche zur Finanzierung der Drogensucht gibt es zwar nach wie vor, aber Kriminalbeamte wissen genau, warum Einbrüche so stark zunehmen. Profi-Banden aus Osteuropa sind dafür verantwortlich. Die Täter sind bestens organisiert, Polizei und Behörden arbeiten hingegen viel zu träge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Zahl, NRW, Einbruch, Aufklärung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 16:22 Uhr von no_trespassing
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, die Plünderung Deutschlands geht munter voran. Die Sparkonten werden von der Politik geplündert, mit Inflation noch entwertet und das, was man als Wertgegenstände hat, wird einem geklaut. Deutscher Wohlstand ab ins Ausland.

Grenzen wieder dicht machen!!! Ich warte doch lieber ne Stunde an der Schranke, wenn ich dafür nach dem Urlaub keine ausgeplünderte Wohnung vorfinde.
Offene Grenzen sind wie Wechselkennzeichen - sie bringen nur den Kriminellen was.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?