04.04.13 15:43 Uhr
 215
 

Leere Kassen: NPD entlässt alle Angestellten der Berliner Zentrale

Nach Informationen von Spiegel-Online ist die NPD so knapp bei Kasse, dass sie nun allen Mitarbeitern der Berliner Zentrale kündigen musste.

Wie Frank Franz, ein Sprecher der NPD, bestätigte, sind alle sieben festangestellten Mitarbeiter betroffen. "Diese Kündigungen sind vorbehaltlich und werden sofort aufgehoben, sobald der Bundestag den Auszahlungsstopp aufhebt - wovon wir ausgehen", so Franz.

Nachdem die NPD eine Strafe von über 1,27 Millionen Euro wegen fehlerhaften Angaben in einem Rechenschaftsbericht nicht beglichen hat, stellte der Bundestag im Februar sämtliche Zahlungen an die rechtsextreme Partei ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Politik, NPD, Kündigung, Zentrale
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 15:53 Uhr von mennse
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich trifft das auch auf andere Verbände dieses Drecksvereins zu.
Kommentar ansehen
04.04.2013 15:55 Uhr von Urrn
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Herrlich!

Darauf ein Glas (natürlich gutes deutsches) Bier :D
Kommentar ansehen
04.04.2013 16:20 Uhr von Mailzerstoerer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na dann dürfte ja auch der Einsatz von Polizeikräften in der Seelenbinder Str. vor dem Alfred Bührer Haus abgezogen werden.Auch deren Flyer dürften sich ja dann nicht mehr von selbst austragen, obwohl was dort geschrieben ist gut wäre, wenn es auch die anderen Parteien mittragen täten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?