04.04.13 13:55 Uhr
 395
 

Türkei: Wirtschaftswachstum stark eingebrochen

Im vergangenen Jahr hatte die Türkei einen starken Einbruch des Wirtschaftswachstums erleiden müssen. 2012 betrug das türkische Wirtschaftswachstum lediglich 2,2 Prozent. Das sind 6,3 Prozent weniger wie im Vorjahr.

Im letzten Quartal des letzten Jahres ist das Wirtschaftswachstum sogar auf nur noch 1,4 Prozent gesunken.

Laut dem türkischen Amt für Statistik liegt das an der schwachen Binnen-Nachfrage und an der zunehmenden Verschuldung der türkischen Bevölkerung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Wirtschaftswachstum, Verschuldung, Bruttoinlandsprodukt
Quelle: www.tuerkei-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 14:22 Uhr von hofn4rr
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
>> ... der leistungsbilanddefizit ... <<

gehts noch?
Kommentar ansehen
04.04.2013 14:33 Uhr von 24slash7
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Es fehlen einfach noch zu viele Fachkräfte.
Aber die werden jetzt endlich aus Deutschland zurück berufen und sogar solche mit deutschem Pass angeworben.
Kommentar ansehen
04.04.2013 14:59 Uhr von Mistbratze
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
@ 24slash7

Wenn die alle zurück holen, braucht die Türkei wirklich Fachkräfte. Vor allem in der Produktion von Gitterstäben.
Kommentar ansehen
04.04.2013 17:31 Uhr von ali1978
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@ Mistbratze:
Da hast ja mal richtig lange nachgedacht, um solch einen intelligenten Satz zu schreiben. Produktion von Gitterstäben?
Genau aus diesem Grund wird die Integration in Deutschland nicht klappen. Voreingenommen und überheblich bist Du. Ich bin mir sicher, dass Du der erste bist, der damals dem Sarrazin beigepflichtet hat, ohne auch nur einen Türken persönlich zu kennen.
Aber kein Problem mein Freund. Wir studieren und bilden uns auch weiter. Unsere Wirtschaft wird sicher auch in den kommenden Jahren stärker, dafür werden wir gut ausgebildete Türken sorgen. Die Gitterproduktion überlassen wir dann so cleveren Menschen wie der NSU!
Kommentar ansehen
04.04.2013 18:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na so eine Neuigkeit aber auch.....

"Durchschnittliches Wachstum der letzten 20 Jahre liegt bei 5,5 Prozent."

Und?
Muss es deshalb genau so weitergehen?

"2,2 oder 2,5 Prozent sind bei heutigen Verhältnissen recht akzeptabel. "

Schade nur, dass viele der anderen Schwellenländer hier deutlich mehr geschafft haben....Die Türkei so also an Boden verloren hat. Besonders in Hinsicht auf das langfristige Ziel bis 2023.... ;-)

"2012 wurde der Leistungsbilanddefizit eingedämmt (auch ein Erfolg)... "

DAS LeistungsbilanZdefizit wurde zwangsläufig verringert, weil die Binnennachfrage aufgrund der Überschuldung so stark zurückging.
Das kann man natürlich auch als Erfolg sehen....besser wäre natürlich, wenn die Reduzierung des Defizits auf stärker steigender Exporten beruhen würde.

Aber ein einbrechender Binnenmarkt kann für unseren Haberal ja auch was schönes sein....;-)
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:30 Uhr von Phyra
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Laut dem türkischen Amt für Statistik liegt das an der schwachen Binnen-Nachfrage und an der zunehmenden Verschuldung der türkischen Bevölkerung. "

schon bloed wenn die blase irgendwann platzt...
Kommentar ansehen
04.04.2013 19:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"schon bloed wenn die blase irgendwann platzt... "

Ja, vor allem wenn die ach so starke Türkei der Wirtschaftskrise in Europa trotzt und nun an der Binnennachfrage im eigenen Land stolpert.

Es sind also nicht externe Gründe, sondern Probleme IN der Türkei, die zum Einbruch führten. Da kann man sich nicht mal auf die Krise in Europa hinausreden.... :-))
Kommentar ansehen
05.04.2013 00:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Und wenn es wegen den ganzen Garantien für Pleite-EU-Länder Deutschland schlecht geht sollen wir da Gurken essen??

"Deutscher Gurken-Produzent expandiert in der Türkei""

Nö, von dem Geld, dass die Türken dann für Gurken ausgeben, kaufen wir uns Haselnüsse....

"Meine News :) "

Und sehr interessant....
Wieder ein KnowHow-Transfer von offensichtlichem HighTec in die Türkei ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?