04.04.13 12:22 Uhr
 278
 

Wegen Überfüllung: Polizei entfernt 30 Passagiere aus Regionalbahn

Das hatten die meisten Fahrgäste sicher noch nicht erlebt: Um 9:11 Uhr stoppte die Bundespolizei den RE 10 von Kleve nach Neuss in Kempen. Der Grund: Der Lokführer hatte gemeldet, dass sein Zug hoffnungslos überladen sei.

Hierfür verantwortlich war eine unangemeldete 80-köpfige Reisegruppe, die die Wagen des Nahverkehrszuges verstopfte. "Der Zug war überfüllt, aber zehn Minuten später hielt auf dem Bahnsteig schon der nächste Zug", so Bundespolizeisprecher Heinrich Onstein.

Die des Zuges verwiesenen Passagiere gaben sich verärgert. "Dann hätte man die Reisegruppe rauswerfen sollen und nicht uns, die wir zur Arbeit mussten", erklärte Maria T., 55.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Rausschmiss, Regionalbahn, Überfüllung, Kempen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 12:51 Uhr von saber_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
10 minuten spaeter kommt der naechste zug?! das ist ja luxus!

als ich noch zur schule ging fuhr morgens eine regionalbahn direkt vor die schule ... quasi ein schulzug

eigentlich war die regionalbahn immer hoffnungslos ueberfuellt... und so ca 5 mal im jahr wurden an der letzten haltestelle vor der schule keine personen mehr aufgenommen... da stehste halt erstmal dumm da


und der naechste zug kam erst halbe stunde spaeter...aber dann nur bis zum normalen bahnhof, nicht aber zur schule ...


genauso sind sonntags die ICE strecken zwischen ffm und stuttgart/muenchen regelmaessig ueberfuellt.... dann hockste halt auf dem boden....

nix neues bei der bahn....
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:13 Uhr von donalddagger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe ohnehin nicht, warum die bahn nicht wie große airlines mit platzgebundenen tickets arbeitet. gut, im nahverkehr ist das schwer umzusetzen, aber im fernverkehr würde das vieles erleichtern. wenn ich mir die preise so anschaue und mir dann überlege, dass ich für den ganzen schotter nicht mal einen garantierten sitzplatz bekomme... hoffentlich wird der druck durch private konkurrenten wie die vielen neuen fernbusse oder den HKX (https://www.hkx.de/...) bald größer, dann wird sich bestimmt was ändern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?