04.04.13 11:19 Uhr
 878
 

Hyundai zeigt Segway-ähnliches Gefährt - möglicherweise die Zukunft der Fortbewegung

Auf der Seoul Motor Show präsentiert der koreanische Autobauer Hyundai der Öffentlichkeit den "E4U". Dieser ist ein Segway-ähnliches Gefährt für eine Person.

Das Design ist dem eines Ostereis sehr ähnlich. Der Fahrer steht in dem Gefährt, die Lenkung gilt aber als etwas gewöhnungsbedürftig.

Gesteuert wird wie beim amerikanischen Vorbild durch Gewichtsverlagerung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt knapp über Schritttempo.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Hyundai, Seoul, Segway, Gefährt, Fortbewegung
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 11:48 Uhr von quade34
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es sieht eher nach einer sitzenden Haltung des Fahrers aus.
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:33 Uhr von maxyking
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem überwältigendem Erfolg des Segway sehe ich auch eine goldene Zukunft für das Teil. Aber nur wen Mr. Garrisons "It" nicht zu erst auf den Markt kommt.
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:50 Uhr von blade31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sieht echt geil aus wir werden bald alle in einem Überraschungsei rumfahren...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?