04.04.13 10:56 Uhr
 211
 

USA setzt fünf Millionen Dollar Kopfgeld auf Warlord Joseph Kony aus

Die Suche nach Rebellenführer Joseph Kony verläuft derzeit stockend wegen dem Putsch in Zentralafrika. Die USA lobt derweil ein Kopfgeld von bis zu fünf Millionen US-Dollar für die Erfassung des Warlords aus.

Die US-Regierung teilte am Mittwoch mit, dass man nicht nur auf der Suche nach Joseph Kony aus Uganda ist, sondern auch zwei seiner engsten Gehilfen habhaft werden will.

Es wird vermutet, dass Kony sich aktuell in der Zentralafrikanischen Republik aufhält. Allerdings habe man die Suche vorübergehend abbrechen müssen, weil die neue Regierung nicht mit den Militärbeauftragten aus diversen Staaten zusammenarbeitet. Diese Verhältnisse müssen erst neu geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
<
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik