04.04.13 08:50 Uhr
 1.704
 

Nordkorea: Regierung genehmigt Atomangriff

Das Säbelrasseln geht weiter. Der Generalstab der Volksarmee hat nun die Genehmigung für einen Atomangriff auf die USA. Die Regierung der USA wurde formal darüber unterrichtet.

Auch die Blockade der Sonderwirtschaftszone in Kaesong soll weiterhin bestehen bleiben.

Robert Schmucker (Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der TU München, Beratungsunternehmen Schmucker Technologie), meinte zu "BILD", dass er nicht glaube, dass Nordkorea Atomwaffen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Einsatz, Nordkorea, Atomwaffe, Genehmigung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2013 09:20 Uhr von limasierra
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn jemand eingreifen sollte, dann die nordkoreanische Bevölkerung. Wenn sie jedoch alle Lust auf Angriff haben, sollten sich die Südkoreaner eben verteidigen. Die Atomwaffen fordern von Zeit zu Zeit immer mehr Toleranz gegenüber den unterschiedlichsten Ideologien und es scheint unabwendbar, dass es in den nächsten Jahren wieder gewaltig scheppert...
Kommentar ansehen
04.04.2013 09:38 Uhr von Perisecor
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Sollte (Nordkorea) tatsächlich eine Atombombe auf US-Gebiet zünden, muss laut US-Nukleardoktrin zwangsweise ein Gegenschlag erfolgen.

Im Falle Nordkoreas betrifft das vor allem strategische LGM-30G sowie B61 via B-52H. Auf B83 würde wohl (mangels Zielen und aus Rücksicht auf umgebende Staaten) verzichtet.



Da dadurch weder die Zweitschlägfähigkeiten unter Wasser (SSBN), auf dem Wasser (CG, DDG) noch in der Luft (B-2, B-1B, B-52H) geschwächt werden, würde auch keine unbeteiligte Atommacht - warum auch immer - in den Konflikt einsteigen.


Schon garnicht die VR China, die mit ihrer Hand voll ICBM nichtmal eine vernünftige Erstschlagkapazität besitzt, geschweige denn eine verwertbare Zweitschlagkapazität (1-2 SSBN Jin).



Allerdings, und das ist das Wichtigste, wird es zu keinem Atomangriff Nordkoreas auf die USA kommen. Denn das oben genannte ist auch in Nordkorea und der VR China bekannt.
Kommentar ansehen
04.04.2013 10:09 Uhr von Huebbels
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Den kleinen dicken sollte man mal auf die Pfoten kloppen. Durch sein handeln wird die Gefahr eines millitärischen handelns sehr groß. Es baucht nur ein Schuss an der demakationslinie fallen (ob absicht oder nicht) und es könnte zu Krieg kommen!

Wenn wir pech haben, sitzt dann auch Deutschland mit drinn -.-
Kommentar ansehen
04.04.2013 10:16 Uhr von aquilax
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ huebbels

deutschland?

die können sich nicht einmal in ihrem eigenen land gegen die rasant wachsende kriminalität durch zuwanderung und strassenjihad wehren.

da werden deutsche soldaten in der türkei verprügelt.
deutsche soldaten? lachnummer........

kein wunder wirbt schon mc donalds mit dem claim: "deutschland braucht eier".

darüber hinaus ist dem deutschen nur wichtig, dass er in seinem "wohlverdienten" urlaub nicht am tui-touripool von liegestuhlräubern belästigt wird oder dass man ihm internet und tv abschaltet.......

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 10:41 Uhr von Huebbels
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@aquilax

so schlecht sind deutsche Soldaten nun auch wieder nicht. aber Du solltest mal die zusammenhänge sehen. wenns Kracht, dann is ganz schnell China/Russland/ NATO dabei und wir hier werden nicht ungeschoren bleiben. Ob Millitärisch oder Wirtschaftlich!!!
Kommentar ansehen
04.04.2013 10:52 Uhr von STN
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, aquilax.
Wenn Nord Korea die USA angreift tritt der NATO Vertrag in Kraft (Artikel 5)
Kommentar ansehen
04.04.2013 11:34 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Weltkrieg
Weltkrieg
Weltkrieg


Nein... es wird nichts geschehen. Es muss nur Angst geschürt werden.

Mein Tip: Einfach mal 1 Woche keine Nachrichten, nirgends, konsumieren.
Ihr werdet sehen, wie befreiend das ist. =)
Kommentar ansehen
04.04.2013 12:36 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frankafra
Oh Jaa.. Wenn ich eine Woche keine News lese, verpasse ich zwar wie Kim seinen Finger auf den roten Knopf legt (was natürlich 20 News und Updates Wert ist) und dann kratzt er sich doch nur am Kopf, anstatt eine Atomrakete zu starten.

Dafür kann ich eine Woche frei von "Du bist nicht in Sicherheit"-News leben...
Kommentar ansehen
04.04.2013 12:57 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war natürlich auch der symbolische Knopf gemeint. Wenn es da nen fetten roten Knopf gibt, ist es wenn dann ein Not-Aus-Schalter...
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:14 Uhr von spl4t
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@limasierra: Oder der Hot-Button ;) Hütet euch, er schlägt gleich wieder zu!
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:15 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ FrankaFra

und wo her soll ich dann erfahren wer Blick Girl des Tages ist und wer beinahe wo fast ganz Nackt war.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?