04.04.13 08:11 Uhr
 67
 

Börsenaufsicht in den USA erlaubt Quartalsberichte über Facebook oder Twitter

Die Börsenaufsicht der USA hat Facebook und Twitter hochoffiziell anerkannt. Deshalb dürfen Firmen nun ihre Quartalsberichte oder Änderungen im Management auch über diese Plattformen veröffentlichen. Auch andere Meldungen, die den Aktienkurs beeinflussen könnten, dürfen veröffentlicht werden.

Einzige Vorgabe der Börsenaufsicht ist, dass die Unternehmen vorher klar ankündigen müssen, wo man die Berichte lesen kann. Dies geht aus einem Forbes-Bericht hervor.

Die Firma Netfix hat zu diesen Neuerungen angeregt. Reed Hastings, Vorstandschef des Unternehmens, hatte zuletzt Zuschauerzahlen über Facebook veröffentlicht, statt sie an die SEC zu melden. Sanktionen gab es deswegen keine von Seiten der SEC, weil Regelungen für soziale Netzwerke unklar waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Facebook, Twitter, Veröffentlichung, Börsenaufsicht, Quartalsbericht
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?