04.04.13 08:11 Uhr
 70
 

Börsenaufsicht in den USA erlaubt Quartalsberichte über Facebook oder Twitter

Die Börsenaufsicht der USA hat Facebook und Twitter hochoffiziell anerkannt. Deshalb dürfen Firmen nun ihre Quartalsberichte oder Änderungen im Management auch über diese Plattformen veröffentlichen. Auch andere Meldungen, die den Aktienkurs beeinflussen könnten, dürfen veröffentlicht werden.

Einzige Vorgabe der Börsenaufsicht ist, dass die Unternehmen vorher klar ankündigen müssen, wo man die Berichte lesen kann. Dies geht aus einem Forbes-Bericht hervor.

Die Firma Netfix hat zu diesen Neuerungen angeregt. Reed Hastings, Vorstandschef des Unternehmens, hatte zuletzt Zuschauerzahlen über Facebook veröffentlicht, statt sie an die SEC zu melden. Sanktionen gab es deswegen keine von Seiten der SEC, weil Regelungen für soziale Netzwerke unklar waren.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Facebook, Twitter, Veröffentlichung, Börsenaufsicht, Quartalsbericht
Quelle: business.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manager-Umfrage: Apple gilt als innovativstes Unternehmen
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google
Alkoholsucht: Ex-Basketballstar Dennis Rodman liefert sich in Entzugsklinik ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?