04.04.13 07:19 Uhr
 1.859
 

Fehlerhafte Ziehung: Lotto-Gesellschaft erklärt Fehler

Am gestrigen Mittwoch kam es zu einer der seltenen fehlerhaften Lottoziehungen. Zunächst waren ungültige Zahlen verbreitet worden (ShortNews berichtete).

Laut Claus Kleber im "heute Journal" seien die Ziehungen unzählige Male störungsfrei verlaufen, gestern nicht. Das Problem war: Nicht alle 49 Kugeln landeten in der Trommel, die für die Ziehung benutzt wird. Auf dem sogenannten Schlitten blieben zwei Kugeln hängen.

Das Ganze wurde jedoch erst beim Einsammeln der Kugeln bemerkt, daher kam es zu der fälschlichen Verbreitung von ungültigen Zahlen. Bereits nach kurzer Zeit wurden dann von der Lotto-Gesellschaft Rheinland-Pfalz neue Zahlen gezogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lotto, Fehler, Gesellschaft, Glücksspiel, Ziehung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich
Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen