03.04.13 20:24 Uhr
 141
 

Fußball: Es ist offiziell - Kevin de Bruyne verlässt den SV Werder Bremen

Was viele bereits ahnten und Fans aus dem Lager des SV Werder Bremen befürchteten, hat sich nun erfüllt: Spielmacher Kevin de Bruyne wird den Norddeutschen nach der laufenden Spielzeit den Rücken kehren. Verantwortlich ist vor allem die Vereinsführung des FC Chelsea London.

Nach dem heutigen Vormittagstraining ließ de Bruyne verlauten: "Chelsea hat meinem Berater gesagt, dass ich zu einem größeren Klub wechseln soll, wenn ich im Sommer nicht in Chelsea bleibe, und dass ich auf einem höheren Level spielen soll". Sein nächster Verein wird wohl international spielen müssen.

Damit bleiben sowohl Borussia Dortmund als auch Bayer Leverkusen, die beide Interesse an dem jungen Belgier bekundet hatten, im Rennen. Werder-Manager Thomas Eichin will die Situation allerdings anders verstanden haben. Ein Abschied de Bruynes, so Eichin, sei laut seinem Berater noch nicht sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: SV Werder Bremen, Transfer, FC Chelsea, Kevin de Bruyne
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 21:42 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum steht im Titel es sei sicher, obwohl alles im letzten Satz revidiert wird?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?