03.04.13 19:20 Uhr
 91
 

Leipziger Zoo: Erster Spatenstich für neues Schneeleoparden-Gehege

Am heutigen Mittwoch begann mit dem ersten symbolischen Spatenstich im Leipziger Zoo der Bau eines neuen Geheges für die Schneeleoparden.

Die zwei Amurleoparden bekommen einen eigenen Bach und einen Felshang. Das Projekt kostet 1,8 Millionen Euro. Die Fertigstellung soll in einem Jahr erfolgen.

"Die neue Anlage fügt sich in unser Gesamtkonzept ein und unterstreicht unser Engagement für bedrohte Tierarten, die wir bei uns unter entsprechend optimalen Bedingungen halten und besucherattraktiv präsentieren möchten", sagte Zoo-Chef Jörg Junhold.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Leopard, Gehege, Leipziger Zoo, Spatenstich
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Leipziger Zoo: Abermals Nachwuchs bei den Schabrackentapiren
Leipziger Zoo: Koala Oobi-Oobi wird neues Fußball-EM-Orakel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 20:07 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sollten wir heute aufgeklärt genug sein, um zu verstehen, dass man Tiere nicht einsperrt. Egal wie golden, sie gehören nicht in ein Gefängnis, sollten nicht gehalten, begafft oder ausgestellt werden. Wenn man mich fragen würde, ob man Zoos und Tierparks verbieten sollte, dann würde ich antworten: Ja, selbstverständlich, ausnahmslos Alle und schon seit langem. Ebenso Tiershows und Zirkus-Attraktionen". Einfach widerlich.
Die News hier heisst am Ende nur: Hier werden anmutige Leoparden ihr Leben lang eingesperrt und begafft, damit ein Unternehmen Geld verdient. Das ist schlicht große Scheiße und da gibt es auch nichts mehr zu diskutieren.

[ nachträglich editiert von stoske ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Leipziger Zoo: Abermals Nachwuchs bei den Schabrackentapiren
Leipziger Zoo: Koala Oobi-Oobi wird neues Fußball-EM-Orakel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?