03.04.13 18:57 Uhr
 62
 

Noch vor den Neuwahlen beschließt Bulgariens Regierung ein Sozialpaket

Vor Kurzem noch gingen Tausende Menschen in Bulgarien auf die Straße, um gegen Armut, hohe Strompreise und niedrige Einkommen zu protestieren (ShortNews berichtete). Nun hat die Übergangsregierung ein Sozialpaket verabschiedet, um den Ärmsten zu helfen.

Das Paket hat ein Volumen von 40,9 Millionen Lewa, was rund 20 Millionen Euro entspricht. Mit diesem Geld sollen bis zu 100.000 Menschen unterstützt werden. Davon profitieren sollen vor allem alleinerziehende Mütter und Familien mit behinderten Kindern.

Im Februar war die bürgerliche Regierung zurückgetreten und es wurde eine Übergangsregierung installiert. Neuwahlen finden im Mai statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Armut, Bulgarien, Soziales, Neuwahlen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Wahlkampfthemen: Martin Schulz (SPD) ist für die Homoehe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?