03.04.13 15:55 Uhr
 137
 

Großbritannien: Nobelpreis aus dem Jahr 1934 gestohlen

In Jesmond im Norden von England haben Diebe einen Nobelpreis samt Zubehör aus dem Jahr 1934 gestohlen. Es handelt sich dabei um den Friedensnobelpreis. Die Diebe gelangten durch ein Kellerfenster in das Anwesen. Der Wert der Sachen liegt bei umgerechnet 175.000 Euro.

Der Gewinner des Nobelpreises war 1934 der britische Außenminister Arthur Henderson. Er erhielt die Auszeichnung, weil er sich für eine internationale Abrüstung eingesetzt hatte.

Die Polizei fahndet jetzt nach den Sachen, die "sehr wertvoll und sehr selten" sind. Die Stücke hätten außerdem einen historischen Wert. Die Gegenstände wurden im Lord Mayor´s Mansion House aufbewahrt. Man hofft bei der Suche nun auf die Hilfe der Bürger.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Diebstahl, Nobelpreis
Quelle: www.thenorthernecho.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?