03.04.13 15:20 Uhr
 299
 

Ratingen: Polizei sucht mittels Phantombild einen Sexualstraftäter

In Ratingen ist derzeit ein Sexualstraftäter auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Phantombildern nach der gesuchten Person. Am 05.03.2013 gegen 19:30 Uhr wurde ein zwölfjähriges Mädchen sexuell belästigt.

Der Täter hat das Mädchen schon in der Linie 759 Richtung Flughafen getroffen und ist somit auf Sie aufmerksam geworden.

Durch Zeugen gelang es, ein Phantombild zu erstellen. Die Polizei sucht mit einer Beschreibung nach dem Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sexualstraftäter, Ratingen, Phantombild
Quelle: www.ratinger-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt..
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 15:29 Uhr von NoPq
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ABSCHIEBEN! Oh halt...

;)

PS: Hoffentlich finden sie ihn bald.. oder jemand anderes, der dann die Cops ruft, wenn er mit ihm fertig ist ^^
Kommentar ansehen
03.04.2013 15:38 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dies ist nun Heute sicher schon die fünfte News von dir, über die ich stolper und ich muss sagen sie sind -meiner Meinung nach- grausig geschrieben.

Bitte nimm es mir nicht übel, aber es liest sich teils wie hingerotzt.

Er ist auf das Mädchen aufmerksam geworden, weil er sie im Bus traf?
Kommentar ansehen
04.04.2013 05:20 Uhr von Fireflygirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jauchegrube mir fehlen echt die Worte. Also dümmere und abartigere Kommentare als Deine geht schon gar nicht mehr oder. Du bist echt das allerletzte!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?