03.04.13 13:27 Uhr
 311
 

Warum der Automarkt in Europa lahmt und in den USA boomt

Während fast allen großen Autobauern in Europa die Kunden weglaufen und der Absatz von Neuwagen einbricht, ist es in den USA genau umgekehrt. Dort können fast alle Autobauer zulegen.

So wurden alleine im März rund 1,5 Millionen Fahrzeuge neu zugelassen. Für die Fachzeitschrift "Auto Bild" liegen die Gründe hierfür auf der Hand.

So wird den Kunden der Weg zu einem neuen Wagen in den USA leicht gemacht. Die Hürden für einen Kredit sind recht niedrig, was den Absatz natürlich ankurbelt. Auch seien die Fahrzeuge allgemein schlicht zu alt und würden nun nach und nach ersetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Europa, Automarkt
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 13:35 Uhr von NoPq
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Juhu, Immobilienkrise weitestgehend überstanden. Herzlich Willkommen "Autokrise"..

Die Amis lernen nicht draus.. Hoffentlich springen "wir" auf den Zug nicht mit auf.
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:41 Uhr von kingoftf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA bekommen die Käufer XXXX Sachen als Kaufanreiz dazu (AK 47) und die Deutschen Autos sind dort wesentlich günstiger als "Zu Hause"
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:51 Uhr von machi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lass uns Aktien kaufen, auf Kredit ...

Sau dämliche Amerikaner, alles nur auf Kredit kaufen... In 2 Jahren gibts daraus Aktienpakete und in 5 Jahren holen sie 3 Millionen Autos zurück weil sich die Amis die doch irgendwie nicht leisten konnten ...
Kommentar ansehen
03.04.2013 14:01 Uhr von tutnix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
viele der "deutschen" autos werden da ja auch gebaut, von daher sind und müssen die auch billiger sein, allein schon aufgrund der schlechteren verarbeitungsqualität. zudem wird das ganze zeug wie immer auf pump gekauft, nicht gerade eine alternative für andere länder.
Kommentar ansehen
03.04.2013 14:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, versuch hier in D mal nen Kredit zu bekommen, wenn du irgendwann in der Vergangenheit mal Schulden hattest, oder auch nur aktuell in der falschen Strasse wohnst...
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:21 Uhr von Python44
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Könnte aber auch da dran liegen, dass im Vergleich die Autos drüben 30+% billiger sind als bei uns. Gerade deutsche Autos kosten drüben nur einen Bruchteil, schön subventioniert von den völlig überhöhten Preisen in good old Germany !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?