03.04.13 12:34 Uhr
 3.211
 

Nichte des weltweiten Chefs von Scientology spricht über ihr Leben in der Sekte

Jenny Miscavige verbrachte eine lange Zeit in der Sekte. Als Kind musste sie Äcker pflügen und Häuser bauen. Arbeiteten sie und die anderen Kinder zu langsam, gab es Bestrafungen. Der Kontakt zu ihren Eltern wurde über Jahre hinweg abgeschnitten.

David Miscavige, unter anderem durch Auftritte mit Tom Cruise weltweit bekannter Führer von Scientology und Onkel von Jenny Miscavige, wurde von Letzterer als Mann mit aggressivem Temperament und nicht nur Mitwisser, sondern Auftraggeber der Ausbeutung im Kinderlager wahrgenommen.

Vor acht Jahren entfloh die heute 29-Jährige zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern endgültig den Fängen der Sekte und lebt seitdem in Kalifornien. Das Wohl ihrer Kinder steht für sie über allem: "Ich bin besessen davon, für meine Kinder da zu sein. Es ist wie eine Gegenreaktion auf mein Leben."


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Kurioses / Kriminelles
Schlagworte: Leben, Scientology, Sekte, Nichte
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 12:34 Uhr von mr.science
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Scientologen argumentieren häufig damit, dass es Lügengeschichten seien, dass Mitglieder aufgrund freiheitlicher Einschränkungen die Sekte verlassen hätten.
Meiner Meinung nach spricht es Bände, wenn sich sogar die dort aufgewachsene Nichte des Chefs von Scientology lossagt und vollständig distanziert.
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:36 Uhr von spencinator78
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Was ist an so einer ernsten Sache kurios? Die haben doch echt ne Meise hier ^^
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:49 Uhr von JonnyBlue
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2013 14:02 Uhr von mr.science
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
JonnyBlue

Ich gehe nur auf die konstruktiven, sinnvollen Äußerungen ein. Sachverhalte, die auf der Hand liegen und deren Ursachen deutlich jedem klar sein müssten, musst du bitte mit jemand anderem diskutieren:

"An dem Beispiel der Nichte kann man wieder mal sehen, dass jeder die Sekte verlassen kann wenn er möchte. "

Etwas anderes hat auch niemals jemand behauptet. Die Frage ist, inwieweit sie jetzt von Scientology belästigt wird.
Man kann ja nichtmal die Scientology-Zeitschrift "Neue Zivilisation" abbestellen, wenn man vor 30 Jahren mal da war und schon 5 mal um eine Kündigung des Abos gebeten hat (nur ein ganz banales Beispiel aus meinem Bekanntenkreis).


" Ansonsten klingt die Geschichte von ihr vollkommen abgehoben. "

Begründung deinerseits?

Nein, sie klingt nicht abgehoben, sondern deckt sich herrvorragend mit den Erfahrungen anderer ehemaliger Scientologen.
Dass Kinderzwangsarbeit eine Menschenrechtsverletzung ist, darauf bist du nichtmal eingegangen. Man kann ja austreten, wenn es einem nicht mehr gefällt, ne? Auch als Kind.....

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
03.04.2013 14:49 Uhr von mr.science
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dr.chaos,

Die Unterstellungen deinerseits sind nach wie vor grund- und gegenstandslos und daher lediglich für mich persönlich störend. Daher werde ich sie zukünftig dem Shortnews-Team melden.

Viele Grüße

mr.science
Kommentar ansehen
03.04.2013 14:54 Uhr von Rekommandeur
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Sekten gehören verboten.
Das hat nichts mit freiwiliger Gemeinschaft zu tun, hier wird man gnadenlos ausgebeutet und dazu gezwungen in einer Gemeinschaft zu leben.
Ist man einmal drin, kommt man kaum nochmal aus dem Laden raus.
Ich habe eine Bekannte, die jahrelang bei den Zeugen Jehovas war.
Sie muss sich seit Jahren in Psychologischer Behandlung begeben, nachdem sie den Ausstieg Dank zahlreicher Freunde ausserhalb der Sekte geschafft hatte.
Sie wird nie wieder eine normale Frau sein und ein normales Leben haben können.
Die haben es ihr komplett versaut.
Nichtmal Schmerzensgeld hat se für das alles bekommen.
Kommentar ansehen
03.04.2013 15:05 Uhr von Cleary
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2013 15:15 Uhr von mr.science
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Cleary

"So so, also hat eine Frau vor 8 Jahren Scientology verlassen - ungeheuerlich aber auch!!! Hat aber lange gedauert, bis das mal den Weg in die Presse fand :)"

Selbstverständlich fand das schon damals den Weg in die Presse.
Du hast die Kernaussage der News offenbar nicht erkannt.

"Und wer wissen möchte, wie Scientologen mit Kindern umgehen, sollte einfach mal selbst schauen oder einen Scientologen fragen. "

Einen Scientologen fragen? Etwas Unrepräsentativeres, als die Aussage eines Scientologen dazu gibt es nicht.
Meinen sie Josef Fritzl hätte Ihnen erzählt, dass er seine Tochter im Kellerverlies knechtet?

Fragen sie mal einen Holocaustleugner, wie viele Juden im zweiten Weltkrieg ermordet wurden!! Dann wissen sie, wieviel sie auf die Aussage eines Scientologen zum Thema Kindeserziehung geben können!

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
03.04.2013 15:20 Uhr von mr.science
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
dr.chaos

"dann sag uns doch mal,warum du zeitgleich mit davidharper und davidharper2 usw gesperrt wurdest,wenn dieser acc auch nur zeitweilig?"

Das kann ich leider nicht. Ich weiß nämlich weder wer davidharper und davidharper2 ist, noch was diese(r) User getan hat oder was das ganze mit mir zu tun haben soll.

"ich verstosse ja gegen keine regeln,wie zb mit multiaccouts oder beleidigungen ;) "

Ich ebenfalls nicht.

[ nachträglich editiert von mr.science ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 00:23 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@winshort:
Scientology sollte eigentlich für jeden Menschen mit gesundem Menschenverstand ein Feindbild sein!

Allein die Tatsache, dass sich diese "Kirche" einen eigenen Geheimdienst leistet, der Aussteiger und Kritiker drangsaliert und nichtmals davor zurückschreckt Mülltonne missliebiger Menschen zu durchwühlen auf der Suche nach belastendem Material.

Allerdings ist Scientology nicht die erste und wohl nicht die letzte Sekte, die mit mehr als nur dubiosen Mitteln versucht die Weltherrschaft zu übernehmen.
Kommentar ansehen
04.04.2013 22:37 Uhr von Xenu_sucks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@winshort
Lies nur mal den Vortrag von Hubbard vom 24. März 1964, dort erklärt er genau, wie die Weltherrschaft von $cientology aussehen soll.
Einfach mal nach "Scientology International City" googeln!
Kommentar ansehen
06.04.2013 10:08 Uhr von redworm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die besten Kommentare bei Themen wie z.B. diesem hier, sind immernoch die Argumente unserer lieben SN-Scientologen.

Erst ist immer alles erstunken und erlogen und dann kommen sie damit das man doch einen Scientologen fragen soll um zu erfahren wie es wirklich abläuft.

Merkt ihr eigentlich nicht wie ihr euch selbst bescheisst? Lächerlicher kann man sich nichtmehr machen...
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:13 Uhr von mr.science
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
redworm


Nein, das merken sie tatsächlich nicht. Die merken nichts mehr.
Deshalb reagieren sie auch nie auf den Hinweis oder auf deine Reaktion auf ihren Kommentar.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht