03.04.13 11:39 Uhr
 5.905
 

FC Bayern München: Übler Tritt - Franck Ribéry droht Sperre in der Champions League

Beim gestrigen Viertelfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin leistete sich Franck Ribéry vom FC Bayern München einen üblen Tritt gegen seinen Gegenspieler Arturo Vidal. Da Schiedsrichter Mark Clattenburg das Vergehen nicht sah und nicht ahndete, kann die UEFA anhand der Fernsehbilder Ermittlungen aufnehmen.

Der Blackout des Franzosen könnte eine lange Sperre in der Champions League nach sich ziehen, sofern er als Tätlichkeit eingestuft wird. Eine Mindeststrafe von drei Spielen ließe ihn im möglichen Finale wieder spielberechtigt sein. Eine härtere Bestrafung wäre sein Saison-Aus in der Champions League.

"Es ist ein gutes Resultat, wir haben alle zusammen gearbeitet. Wenn wir die Champions League gewinnen wollen, müssen wir genauso weitermachen", äußerte sich Ribéry nach dem 2:0-Sieg. Auf seine Unbeherrschtheit in der 83. Minute angesprochen, machte der Offensivspieler jedoch umgehend kehrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Champions League, Sperre, Franck Ribéry, Tritt
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro
Fußball: FC Bayern München blamiert sich mit Niederlage gegen Rostow in CL-Spiel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 11:53 Uhr von derNameIstProgramm
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
Ja, mag sein dass das hart war. Wenn der Schiri aber gestern alles richtig mit gelben Karten bedacht hätte wie man es zum Schutz aller Spieler erwarten sollte, wäre Vidal in der 83. Minute gar nicht mehr auf dem Feld gewesen.

Es kann nicht angehen, dass Vidal Ribery 3 mal heftigst foult, und nicht einmal dafür eine gelbe Karte bekommt. Eine Sperre für Ribery wäre für die Einzelaktion vielleicht gerechtfertigt, aber wenn man das Spiel über 90 Minuten anschaut muss man sich dann schon fragen, ob hier wirklich auf beiden Seiten mit gleichen Maß gemessen wird. Es kann nicht sein dass ein englischer Schiedsrichter fast alles weiterlaufen lässt, aber dann eine Aktion die er vielleicht übersieht durch eine wesentlich härter bewertende UEFA dann eine Spielsperre nach sich zieht.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:08 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste Hälfte hab ich leider nicht sehen können..aber die einhellige Meinung in der Kneipe war, dass der Schiri in der ersten Hälfte hat einiges durchgehen lassen...und es würde nicht mehr lange dauern,bis Ribery ausrastet, weil der so einiges einstecken musste...auch in der zweiten Hälfte hat der Schiri einiges ignoriert...so manch ausgestreckter Ellenbogen oder unfreiwilliges Facelifting musste da ein Bayernspieler über sich ergehen lassen, wo eine Karte gerechtfertigt gewesen wäre...auch wenn der Schiri nun wohl augenscheinlich härter durchgriff.
Ribery indes hat da schon böse zugetreten, ich sehe da aber keine Tätlichkeit, er ist da mehr reingerutscht/getreten, als dass er ihm da absichtlich aus dem Stand draufgegangen wäre....nichtsdestotroz hatte er Glück, dass der Schiri diesen Tritt nicht gesehen hat, Gelb wäre es mindestens gewesen...
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:15 Uhr von saber_
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
die uefa sollte lieber ueber eine sperre des schiedsrichters nachdenken....


auf der einen seite hackt vidal wie ein kamikaze alles um...und auf der anderen seite gibts ne gelbe karte fuer mandzukic fuer ein allerweltsfoul....


man koennte fast meinen der schiedsrichter waere bezahlt...
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:34 Uhr von Iruc
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Schiri hat seine Linie durchgezogen :D auch wenn die fragwürdig ist... 2 gelbe Karten für Schwalben/offensiv fouls...

Bonucci hätte locker gelb rot sehen müssen. so oft wir der mit der Hand in Mandzukic Gesicht war.

Vidal war hart aber er ist auch einfach oft schneller und früher ab ball. aber gelb rot wäre auch da im bereich des möglichen gewesen.

Ribery,hmm war das nun Absicht Tätigkeit oder einfach nur dumm reingegangen. Das ist schwer zu beurteilen. Auf dem Platz hätte er jedoch mindestesng elb bekommen müssen, wenn es als dumm reingegangen gewertet wird.

Jedoch hatte das ganze Spiel eine hohe Härte, von beiden Seiten! hätte der Schiri da eine härtere Strafen verteilt, wäre das Spiel mit 7 gegen 7 Spieler ausgegangen.
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:43 Uhr von Enny
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:10 Uhr von Gmull
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN