03.04.13 11:12 Uhr
 173
 

Europäische Datenschützer legen sich mit Google an

Google verknüpft seine Seiten und Dienste, doch sechs EU-Datenschützer wollen dies verhindern.

Alma Whitten ist die Datenschutzbeauftragte von Google. Diese fürchtet nun den ein Schlag der Regierung und wird schon bald ihren Job niederlegen bei Google. Hohe Strafen bis zu zwei Prozent des weltweiten Umsatzes werden anstehen.

2011 wären das 760 Millionen Euro, die Google hätten zahlen müssen. Die Datenschützer stören sich daran, dass Google, seine Seiten vernetzt und Google, Youtube und GMail Daten sammelt und auswertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: EU, Google, Dienst, Datenschützer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 11:32 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Vernetzung ist doch gerade das, was Google so nützlich macht. Google Now zeigt, wohin der Weg der Zukunft geht und ich finde es super, wenngleich ein paar Kinderkrankheiten nerven.
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:02 Uhr von Shifter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten mal lieber schauen was sich die EU selbst so alles leistet denn das eigentliche Problem liegt ja dort und nicht bei Google und Co
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:33 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese fürchtet nun den ein Schlag der Regierung und wird schon bald ihren Job niederlegen bei Google."
Was für ein Schrottsatz. Wie geht sowas durch?
Wenn die Quelle nicht spiegel.de wäre, müsste man meinen, hier wurde der Google-Translator bemüht....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?