03.04.13 08:35 Uhr
 2.096
 

D-Wave baut kommerziellen Quantencomputer

Amazon-Gründer Jeff Bezos und die CIA sind davon überzeugt, dass D-Wave Systems in der Tat einen kommerziellen Quantencomputer entwickeln.

Dieser Quantencomputer setzt anders als andere Forschungsgruppen auf Leiterschleifen aus Niob. Mit der richtigen Kühlung werden diese supraleitend.

Die meisten anderen Quantencomputer arbeiten mit zehn oder 15 Qubits, D-Waves Variante soll bereits über 512 Qubits verfügen. Mit dem Quantencomputer soll Satelliten-Software getestet oder neue Radarsysteme entwickelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Entwicklung, Leiter, Wave, Quantencomputer
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke "KeySniffer" bei drahtlosen Tastaturen entdeckt
Edward Snowden kritisiert Enthüllungsplattform Wikileaks scharf
Bogen: Jagd auf Pokémons auf Bundeswehrgelände als Sicherheitsrisiko eingestuft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 09:16 Uhr von Mankind3
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich mag mich zwar irren, aber bisher gibt es doch garkeine wirklichen Quantencomputer.
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:48 Uhr von Jaegg
 
+0 | -3
&nbs