03.04.13 07:45 Uhr
 1.173
 

Indonesien: Angeblich eine ganze Gruppe kleiner Bigfoots gesichtet

Mehrere Wildhüter des Way Kambas National Park auf Sumatra haben jetzt übereinstimmend von einer spektakulären Sichtung berichtet.

Die wollen gleich eine ganze Gruppe der "Orang-Pendek" beobachtet haben. Diese rund 50 Zentimeter großen und unbekleideten Wesen gelten als nahe Verwandte des legendären Bigfoot.

Jetzt sollen in dem betreffenden Gebiet Kameras installiert werden, um die Existenz der mysteriösen Wesen zu beweisen.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gruppe, Indonesien, Sichtung, Bigfoot
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 07:55 Uhr von kleefisch
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
müssen wir uns weiter so einen Müll reinziehen.
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:03 Uhr von fromdusktilldawn
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
hm, ... sehe ich jeden tag, ca 50cm, aber bekleidet, ... kindergarten um die ecke
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:30 Uhr von mpex3
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig egal ob es sie wirklich gibt oder nicht. Die Hauptsache ist, dass jetzt der kostbare Regenwald mal wirklich geschützt wird und nicht trotz des Status "Nationalpark" weiterhin für Palmöl Plantagen abgeholzt wird. NEIN ZU PALMÖL!!!
Kommentar ansehen
03.04.2013 10:28 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "Diese rund 50 Zentimeter großen und unbekleideten Wesen..."

... im Volksmund auch unter der Bezeichnung Affen bekannt...
Kommentar ansehen
03.04.2013 12:44 Uhr von Herr-Heptamer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist die News ja recht interessant. Ebenso habe ich nichts gegen Kryptozoologie.
Aaaaber...
Diese Sichtungen als Verwandte von Bigfoot oder den Yeti zu bezeichnen ist schon ziemlich öhmm... suboptimal.
Wenn ich von dem Guten im Menschen ausgehe und die Ranger von einer wahren Sichtung berichten, dann haben sie also entweder eine Primatenart oder einen Eingeborenenstamm gesichtet, die/der bislang nicht offiziell entdeckt wurde. So weit finde ich das eine interessante Sache.
Aber bitte, muss denn jeder Augenzeugenbericht mit einer News über den Yeti in gleichklang gebracht werden und dann auch noch "spektakulär" sein???
Nein muss es nicht. Wenn die jetzt installierten Überwachungskameras ein deutliches Bild dieser "Wesen" zeigen und dies dann von Forschern verifiziert werden kann, dann hätte ich gerne eine News darüber, die dann lauten würde:
Indonesien: neue Primatenart gefunden oder Indonesien: neuen Eigenborenenstamm entdeckt.
Das wäre toll.
Aber so nicht. Danke!

[ nachträglich editiert von Herr-Heptamer ]
Kommentar ansehen
04.04.2013 13:32 Uhr von McClear
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Evtl. eine nordkoreanische Sondereinheit im Dschungeleinsatz?!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?