03.04.13 06:33 Uhr
 278
 

Kurioser Schnappschuss: Feuerwehr rückt wegen "falschem" Falschgeld an

In Wuppertal in Nordrhein-Westfalen kam es jetzt zu einem kuriosen Feuerwehreinsatz. Jugendliche sahen, wie in der Wupper offenbar mehrere 100-Euro-Scheine trieben. Ein "BILD"-Leser hörte, wie sie darüber munkelten, sogar in die Wupper zu springen.

Doch die Feuerwehr rückte an und holte das Geld aus dem Wasser. Doch es stellte sich heraus, dass es sich bei den 100-Euro-Scheinen um "falsches" Falschgeld handelte. In Wirklichkeit waren das einfach Blätter eines Scherz-Notizblocks.

Nachdem die Feuerwehr es nicht schaffte, die restlichen Scheine mit dem Feuerwehrschlauch kaputtzuspritzen, wurde die Wupper abgesenkt und die Scheine wurden aus dem Fluss geholt. Der "BILD"-Leser machte davon einen Schnappschuss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Feuerwehr, Papier, Schnappschuss, Falschgeld
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei