03.04.13 06:13 Uhr
 2.407
 

Darum sind Männer busenfixiert

Es gibt viele Theorien, warum Männer so busenfixiert sind. Einige besagen, dass das etwas mit dem aufrechten Gang zu tun hat, den die Menschheit im Laufe der Zeit entwickelte. Vorher galt der Po bei gebückter Haltung als Hauptpunkt sexueller Begierde (ShortNews berichtete).

Larry Young und Brian R. Alexander erklären nun jedoch, dass das alles Unsinn sei. Demnach entsteht beim Stillen zwischen der Mutter und dem Baby eine starke "Busen-Bindung" durch das bekannte Bindungs-Hormon Oxytocin.

Im späteren Verlauf des Lebens entwickelt sich bei Männern diese Busen-Beziehung - anders als bei Frauen - weiter und der Mann ist unbewusst darauf fixiert, eine Frau an sich binden zu wollen. Das drückt sich unbewusst durch die Busenfixierung aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Busen, Bindung, Fixierung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan
Gelsenkirchen: Luchs bricht über zugefrorenen Wassergraben aus Zoo aus
Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2013 06:39 Uhr von Leimy
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist mit Männern, die als Kinder nicht gestillt wurden? Sind diese nicht busenfixiert? Ich halte diese Theorie für schwachsinnig. Aber ich halte ja auch Autor und Quelle für schwachsinnig.
Kommentar ansehen
03.04.2013 07:25 Uhr von Doloro
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das liegt einfach nur daran, dass es sich um eine intime Zone handelt, die normalerweise bedeckt wird. Je mehr man davon zu sehen kriegt, desto "aufregender" ist es.
Kommentar ansehen
03.04.2013 08:06 Uhr von Slideshow
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer:

Die fixieren sich auf gefüllte Brieftaschen und Konten
Kommentar ansehen
03.04.2013 08:32 Uhr von Katerle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wer gibts sich mit dem busen zufrieden?
besser wären da gleich beide brüste
:)

p.s. bild nix gelernt und autor verbreitetetden mist auch noch
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Busenfixierung beim Kleinkind ist ein angeborener Reflex. Er ist auch dann vorhanden, wenn das Kind nicht gestillt wurde.
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:13 Uhr von c0dycode
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eben. Wer denkt sich als Kind bitte nicht "TITTEEEEEENNNNN"?

Da steckt wohl in jedem von uns noch das "Kind" ;)
Kommentar ansehen
03.04.2013 09:26 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt... Männer sind Busen fixiert bzw. besser gesagt BRÜSTE fixiert... gibt noch weitere Thesen darüber...

Der Unterschied zwischen normalen Männern und dem Autor. Männer auch mal vor die Tür gehen und reale Brüste in der Öffentlichkeit anstarren, deren Fixierung wird meist schnell gelöst, durch eine Ohrfeige oder einen Faustschlag in die Fresse vom temperamentvollen Südländer der neben der Braut steht. :D
Kommentar ansehen
03.04.2013 10:40 Uhr von Sondengaenger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
mir ist ein wohlgeformter Hintern lieber
Kommentar ansehen
03.04.2013 13:00 Uhr von oberzensus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also ich kucke auf gar keinen fall titten da sind mir schwänze lieber

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?