02.04.13 21:03 Uhr
 1.131
 

Türkei: Missachtung der Sanktionen gegen den Iran

Die Türkei missachtete die Sanktionen gegen den Iran und trieb weiter Handel mit dem Iran.

Die Vereinigten Staaten missbilligten das iranische Atomprogramm und führten daraufhin Maßnahmen ein wie zum Beispiel ein Handelsverbot mit anderen Staaten.

Doch die Türkei hatte hingegen Gold im Wert von 120 Millionen Dollar im Februar gegen Gas eingetauscht. Und das Geschäft zwischen den beiden Staaten floriert munter weiter.


WebReporter: islam_loves_germany
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Iran, Sanktion, Missachtung
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 21:34 Uhr von FlatFlow
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
@Punzel.rar wieso soll man jetzt die Türken sanktionieren, nur weil sie nicht blöd sind und das Spiel von USA nicht mit machen? England und die EU springen wenn die USA was sagt, egal ob es richtig, oder gar falsch ist. Ich bin ungern ein Befehl empfangener, erst selber prüfen ob die Sanktionen gerechtfertigt sind, dann kann man sie mit machen, ansonsten...

[ nachträglich editiert von FlatFlow ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 22:17 Uhr von Faceried
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Doch während sie die Erdöl-Lieferungen aus dem Iran immens zurückgeschraubt hat, ist ihr das beim Erdgas nicht möglich."

1 Liter Benzin kostet in der Türkei zur Zeit bis zu 2 Euro.

Da würdest du Punzel.rar (wäre es in Deutschland so) bestimmt auch meckern.
Kommentar ansehen
02.04.2013 22:54 Uhr von GoGoPF
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
nicht nur die Türken machen Geschäfte mit dem Iran.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
02.04.2013 23:06 Uhr von Tompunet
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
und unseren Rechtsstaat zweifeln sie an. Ich erinnere an den Fall Marco seinerzeit. Das türkische Gericht hat sich überhaupt nicht um die deutschen Einwände gekümmert. Um was kümmern die sich überhaupt? Tun, was sie wollen und was sie meinen, es sei von Vorteil für sie. Gerecht oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?