02.04.13 19:23 Uhr
 4.824
 

Türkei hat Zweifel am deutschen Rechtsstaat

Neonazi-Morde und einige Brände türkischer Häuser werden zwischen Ankara und Berlin zum Streitthema. Nach der Kritik von Vizepremierminister Bekir Bozdag hat sich auch der Vorsitzende der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, in die Diskussion eingeschaltet.

"Die muslimische Bevölkerung ist stark verunsichert, weil in den letzten Wochen immer wieder türkische Häuser brannten und Moscheen angegriffen wurden", so Aiman Mazyek.

Von dem Angriff auf die Moschee wurde allerdings in der Öffentlichkeit wenig berichtet. Der Vorgänger von Aiman Mazyek hatte gar bei einem früheren Brand Vergleiche mit der Verfolgung von Juden durch Nazis erstellt.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Zweifel, Rechtsstaat
Quelle: kurier.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 19:27 Uhr von maxi91
 
+79 | -13
 
ANZEIGEN
muslimische bevölkerung ist verunsichert, es brennen ja auch "jeden tag türkische häuser" so einen quatsch hab ich lange nicht gehört und wo bitte brennen jeden tag moscheen, gibt es schon so viele in deutschland? wie gesagt sie können gern in ihre länder gehen
vergleiche mit der verfolgung der juden herzustellen ist ja nun das allerletzte

[ nachträglich editiert von maxi91 ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:29 Uhr von newsleser54
 
+79 | -13
 
ANZEIGEN
Langsam reicht es mal aber auch. Ständig dieses Öl ins Feuer kippen. Brauchen sich nicht wundern, wenn ständig was passiert. Irgendwo hört die Toleranz auch auf.
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:30 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:33 Uhr von blade31
 
+54 | -7
 
ANZEIGEN
bedankt euch bei euren Landsleuten die schon bei einem falschen Blickkontakt wie ein wildes Rudel auf eine Person losgehen und keine Grenzen kennen...

Nicht falsch verstehen ich verurteile auch Brandanschläge oder Morde.
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:35 Uhr von Brummmel
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
Ein Rechtsstaat beinhaltet aber auch, von jeglichem Druck, freie Ermittlungen. Genau das vermisse ich beim türkischen Staat. Diese Stimmungsmache gegen Deutschland ist mir einfach zuwider.
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:40 Uhr von mueppl
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
Warum hört man nichts von Berlin zu diesen "Anschuldigungen"?
Warum schweigen unsere Politiker?
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:41 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Zweifel hab ich allerdings auch...
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:44 Uhr von Zuckerstange
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
Die Türken haben Zweifel an Deutschlands Rechtsstaatlichkeit?

haha

Schauen wir mal, was der Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte sagt.
Wiki:
http://www.pic-upload.de/...

Und es geht noch besser:
Hier die Verurteilungen des EGMR:
http://www.pic-upload.de/...

Ich amüsiere mich gerade saumäßig.
^^
Die Türken sollten erst die Klappe aufreissen, wenn sie mal annährend europäischen Standard erreichen.
^^
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:47 Uhr von Katzee
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe auch Zweifel am deutschen Rechtsstaat - so wie türkische Schläger von der deutschen Kuscheljusitz verhätschelt werden anstatt auch auf türkische Straftäter das normale Gesetz anzuwenden, kann man von Rechtstaatlichkeit nicht mehr reden.

Poltik und Justiz sollten sich einmal Gedanken darüber machen, was passiert, wenn gegen türkische/türkischstämmige Straftäter nicht mit den gleichen Maßnahmen wie gegen deutsche Straftäter vorgegangen wird. Irgendwann ist die Geduld der Bevölkerung auch am Ende und dann droht Selbstjustiz. Dann wird es richtig übel - das kann keiner von uns wollen.
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:49 Uhr von blubb42
 
+26 | -7
 
ANZEIGEN
Durch die dauernde Einmischung des türkischen Staates ist ein unabhängiger Prozess nicht mehr gewährleistet. Daher sollte man die Anklage fallen lassen und Zschäpe freilassen. :)
Kommentar ansehen
02.04.2013 19:54 Uhr von Zuckerstange
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

Sicher gibt es in Deutschland Probleme.
Du willst sie aber nicht mit Ländern vergleichen, wo Folter und sonstige mangelnde Menschenrechte an der Tagesordnung sind, oder?
Mir fällt da spontan ein solches Land ein.
^^
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:00 Uhr von Zuckerstange
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Haberal
Du willst doch sicher nicht, dass ich dich öffentlich als Lügner bezeichne?
Die Urteile beziehen sich größtenteil NICHT auf solche Fälle, wie du behauptet hast.
Siehe meinen zweiten Link.
z.B.
mangelndes faires Verfahren 727 Verurteilungen
Meinungsfreiheit 207 Verurteilungen
Schutz des Eigentums 611 Verurteilungen

Also zieh deine Behauptung zurück, andernfalls bezeichne ich dich als Lügner (ohne EHRE)
^^
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:00 Uhr von MVPNowitzki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Blubb
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:01 Uhr von CoffeMaker
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
"Bei aller berechtigter Kritig, im Hinblick auf fortwährende Pannen bei deutschen Behörden, glaube ich dass man sich in der Türkei auf Kosten Deutschlands profilieren möchte.. "

Das sind keine Pannen der Behörden. Wenn man Beweise plaziert ist ja wohl klar das die Behörden keinerlei Infos haben. Die sogenannten Pannen sind nur vorgetäuscht damit die plazierten Beweismittel glaubwürdiger sind, weil zb. nachdem die Akten angeblich geschreddert wurden kann man sagen "naklar war das so" , mit vorhandenen Akten ist das immer so eine Sache. Obwohl ich eher glaube das die geschredderten Akten nachträglich angelegt wurden.

Wer an soviele Pannen glaubt dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:08 Uhr von xjv8
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn mal in der Quelle nachliest was denn Bekir so von sich gibt, zweifelt man ernsthaft an dessen Verstand. Da stellt er die Frage, warum nur Stecker in türkischen Häusern defekt sind. Um die Antwort zu finden, würde ich ihm empfehlen mal in Mannheim den Ortsteil Neckarstadt zu besuchen. Dort herrschen slumähnliche Verhältnisse. Alles Häuser die uralt sind, die elektrischen Anlagen alle auf dem neuesten Stand, sprich 2 x 16 Ampere Sicherungen für eine ganze Wohnung, teilweise vollgepfercht mit Elektrogeräten. Da müssten halt die türkischen Hausbesitzer die Hütten auch mal renovieren, aber warum, geht doch auch so.
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:12 Uhr von FrankaFra
 
+21 | -7
 
ANZEIGEN
"Türkei hat Zweifel am deutschen Rechtsstaat"

Ja und?

Nun sind wir lediglich quitt.
In der Türkei liegt ja wohl ein bissel mehr im Argen....

Lächerlich. Sollen sie doch abhauen, wenn sie Angst haben. In einer Umgebung, die mir Verunsicherung bereitet, bleibe ich nicht... und fange vor ALLEM nicht an, irgendwas zu fordern und auf mich aufmerksam zu machen.

Lächerlicher Scheiss.
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:31 Uhr von BastB
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Und in der Türkei gibts sowas wie Recht erst gar nicht.
Wem es hier nicht passt, soll das Land einfach verlassen!
Kommentar ansehen
02.04.2013 20:38 Uhr von montvache
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt machen die so ein Theater wie eine andere Gruppe hier im Lande. Wenn mir irgendwo etwas nicht gefällt, gehe ich nicht dahin - so einfach ist das.
Kommentar ansehen
02.04.2013 21:13 Uhr von sooma
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
"Die muslimische Bevölkerung ist stark verunsichert, weil in den letzten Wochen immer wieder türkische Häuser brannten und Moscheen angegriffen wurden"

Wenn sie die Verunsicherung im Griff haben, können sie sich ja in Selbstreflexion üben.
Kommentar ansehen
02.04.2013 21:20 Uhr von Gnarf456
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich beginnt es jetzt.
Kommentar ansehen
02.04.2013 21:20 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Sprach das Land ohne Pressefreiheit.
Kommentar ansehen
02.04.2013 21:46 Uhr von Klugbeutel
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
In Deutschland wächst die Arbeitslösigkeit. Dann noch die Verunsicherung der Gastarbeiterfamilien... Und in der Türkei boomt die Wirtschaft, es spricht alles für eine schöne Rückkehr in die Heimat.
Dort ist bestimmt auch das Justitzsystem besser.
Die Türkei sollte alles unternehmen um ihre Bürger zurück in die sichere Heimat zu holen. Und Auch Deutschland sollte die Rückkehr unterstützen.

[ nachträglich editiert von Klugbeutel ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 22:21 Uhr von Neu555
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Haberal
Anstatt immer wieder darauf hinzuweisen, dass jemand in Backnang einen Anschlag ausgeschlossen hat solltest Du endlich mal einen Beleg dafür bringen, dass diese Aussage falsch ist.

Und ich wüsste gerne mal wie viele Häuser im Jahr in der Türkei brennen, welche Ursachen die Brände haben und warum die türkischen Ermittlungsbehörden Anschläge ausschließen. Die Aufklärung der rassistischen Brandstiftungen in der Türkei ist auch mangelhaft.

Und wem gehören viele der besonders heruntergekommenen und nicht renovierten Häuser mit den veralteten elektrischen Anlagen ?
Kommentar ansehen
02.04.2013 22:34 Uhr von Cv0
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Es wurde doch schon vor Wochen bewiesen, dass der Vorwurf, die Polizei habe in Backnang zu irgendeinem Zeitpunkt einen fremdenfeindlichen Anschlag ausgeschlossen, falsch ist.

Auch Haberal weiss das ganz genau, er war an der Diskussion beteiligt.

Wenn er heute Zeitungen zitiert, in denen trotzdem solche Behauptungen erhoben werden, dann weiss er ganz genau, dass diese Zeitungen die Unwahrheit schreiben.

Das alles wurde in den Backnang-Threads wieder und wieder durchdiskutiert.

Es ist nicht Dummheit, die Haberal das schreiben lässt, denn er weiss es tatsächlich besser.

Er will die Leser für dumm verkaufen oder einfach nur provozieren, und schon morgen, oder übermorgen, wird er von neuem behaupten, die Polizei habe, noch bevor sich der Rauch verzogen habe, einen fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat ausgeschlossen.

Und dann wird er wieder die gleichen Zeitungen zitieren, von denen er genau weiss, dass sie nicht die Wahrheit schreiben.
Kommentar ansehen
02.04.2013 22:48 Uhr von expert77
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aufregung nicht, schliesslich will nun sogar Frau Schäpe ihren Platz an einen Vertreter türkischer Medien abtreten:

http://www.der-postillon.com/

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht