02.04.13 15:47 Uhr
 211
 

Bangladesch: Demonstranten lassen absichtlich Zug entgleisen - 40 Verletzte

Erboste Demonstranten in Bangladesh haben einen Zug absichtlich entgleisen lassen, indem sie die Schienen entfernten. Mindestens 40 Menschen trugen Verletzungen davon. Der Zug war unterwegs zwischen der Hauptstadt Dhaka und der Hafenstadt Chittagong.

Derzeit gibt es im ganzen Land Demonstrationen. Dazu aufgerufen hat die Nationalistische Partei Bangladesch (BNP). Die Demonstranten fordern, dass mindestens 150 Mitglieder der Oppositionspartei freigelassen werden.

Die Polizei berichtet weiter, dass bei den Demonstrationen selbst gemachte Sprengkörper angezündet und Autos in Brand gesetzt wurden. Die Polizeikräfte setzen Tränengas und Gummi-Geschosse gegen die Demonstranten ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Zug, Demonstration, Bangladesch
Quelle: news.xinhuanet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 16:00 Uhr von NoPq
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Böse Demonstranten ^^ Hoffentlich waren im Zug nicht die Guten!
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:18 Uhr von Strange00
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da fasse ich mir echt an den Kopf...

Wie kann man nur unschuldige Menschen so gefährden bzw.
deren Tod in Kauf nehmen???

Die sind einfach nur krank im Kopf und gehören
weg gesperrt !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?