02.04.13 14:18 Uhr
 18.421
 

USA: Mann, der sechs Monate altes Baby zu Tode vergewaltigte, fleht um Gnade

Der verurteilte Mörder Steven Smith hat ein erst sechs Monate altes Baby so lange sexuell missbraucht, bis dieses starb.

Nun fleht der Mann um Gnade, da er nicht vor hatte, das Kind seiner Freundin umzubringen und das ganze nur ein "schrecklicher Unfall" gewesen sei.

Smith droht in Ohio die Todesstrafe, falls es sich um einen beabsichtigen Mord handelte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: USA, Mann, Tod, Baby, Gnade
Quelle: www.huffingtonpost.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

79 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 14:19 Uhr von newsleser54
 
+175 | -3
 
ANZEIGEN
aha die Vergewaltigung also ein Unfall?? Ich glaub ich spinn.
Kommentar ansehen
02.04.2013 14:22 Uhr von blade31
 
+56 | -18
 
ANZEIGEN
Bei dem Bild habe ich grad ne Gänsehaut bekommen dem seine Augen haben nichts Menschliches mehr
Kommentar ansehen
02.04.2013 14:43 Uhr von bpd_oliver
 
+131 | -7
 
ANZEIGEN
Wo war seine Gnade, als das Baby vor Schmerzen anfing zu schreien? Mir persönlich ist es egal, ob er die Todesstrafe bekommt oder lebenslänglich ohne die Möglichkeit einer Bewährung, die anderen Häftlinge im Gefängnis wissen schon, wie sie mit solchen Typen umzugehen haben.
Kommentar ansehen
02.04.2013 14:51 Uhr von Katzee
 
+76 | -4
 
ANZEIGEN
Ein solches "Monster" hat keine Gnade verdient. Seinem unschuldigen Opfer hat er auch keine Gnade erwiesen. - Wie kann man ein 6 Monate junges Baby vergewaltigen?
Kommentar ansehen
02.04.2013 14:55 Uhr von gugge01
 
+30 | -8
 
ANZEIGEN
Gnade?

Nun warum nicht. Sie sollen Ihm die Gnade der "schnellen Wahl" gewähren.

Bei seiner Schuld wären eine Wahl zwischen "einem Meter Klavier Draht" oder "einen stumpfen Schraubendreher" angemessen.
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:02 Uhr von ZRRK
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
Das kann er ja dann seinem 220Kg schweren Ehemann und dessen Gangfreunden unter der Gefängnisdusche erzählen, dass das alles nur ein Unglück war. Keine Gnade.
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:05 Uhr von falkz20
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
kindermörder sind selbst im knast unterer abschaum. da wäre der tot die besser strafe. dann doch lieber 10 jahre die knastpuppe/schlampe spielen lassen bis er sich selber umbringt...
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:17 Uhr von Copykill*
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Seine eigene Geburt war ein Unfall.

Und gibt diesem **!!**!*!*!*!! keine Todesstrafe.
Lasst Ihn einfach mit den anderen Gefangenen ohne Aufsicht auf den Hof spazieren.
Aber vorher soll es sich rumsprechen was er gemacht hat
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:18 Uhr von Azureon
 
+14 | -12
 
ANZEIGEN
Sofort eine Kugel durch den Kopf jagen. Spart Steuergelder.
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:27 Uhr von mrshumway
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Gnade? Ja genau in dem Umfang, wie er ihr sie dem Baby gegeben hat, das wehrlos anfing zu schreien, als es ihm darum ging, seinen Trieb zu befriedigen. Ob das Kind dabei stirbt oder nicht, warum ihm völlig egal. Warum soll mir dann also seine Bitte nach Gnade mehr wert sein, als es ihm das Leben eines wehrlosen Säuglings war?

Die Quelle schildert übrigens noch, dass dieser "Mensch" noch am Vorabend der Tat versuchte, mit der Mutter des Babys Sex zu haben. Diese wies "es" ab. Triebbefriedigung, niedriger Beweggrund. Abartigst.

Bitte entsorgen, danke.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:49 Uhr von Prachtmops
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
ich hoffe das sein gnadengesuch erfolg hat und erauf ewig in einer modrigen gefängniszelle mit anderen verbrechern sitzen muß... glaubt mir, der wird noch nach seinen tod schreien.
was kinderschänder im gefängnis zu erwarten haben, ist ja hinlänglich bekannt... wenigstens eine gute sache am knast... was die justiz nicht gerecht bestraft, wird im knast von den mithäftlingen bestraft.

wirklich leute, lasst ihn am leben, das wird die größere und längere qual.
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:50 Uhr von Strange00
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Dieses Dreckschwein hat keine Gnade verdient!!!!

Er hatte auch keine Knade....

Er hat sein Recht auf Leben verwirkt !

Besser wäre noch, man würde ihm ähnliches spüren
lassen bevor er abtritt...

Mieses Dreckschwein !!!
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:52 Uhr von Strange00
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@Wankelbrecher
Es ist scheiß egal ob er Christ oder Moslem
war.......
Verstehe den Sinn Deiner Aussage auch überhaupt nicht...

Wer so etwas tut, muss beseitigt werden !
Kommentar ansehen
02.04.2013 15:59 Uhr von Strange00
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@zuFutenberg

Und was sollen wir Deiner Meinung nach hier tun?
Ai ai ai... Der arme wusste es nicht besser?
*kopfschüttel*

@Jauchegrube
Deinen Kommentar finde ich fast genau so widerlich...
Kinder sind das höchste Gut der Menschheit und diese
müssen mit allen Mitteln geschützt werden...

[ nachträglich editiert von Strange00 ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:00 Uhr von BoltThrower321
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Echt harter scheiss...die Quelle ist etwas ausführlicher...anscheinend hat er auf ihr draufgelegen und geschlagen.

Die Kunst besteht nun für die legestative hier ohne Emotionen zu urteilen.

Laut Quelle war der Täter stark alkoholisiert...junge junge...6 Monate alt...

Ich kann nur für mich sprechen...als Richter wäre ich ungeignet...als Vater hätte ich den Typen getötet.
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:00 Uhr von nur_ich
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ich würde Ihm auch die Todesstrafe gönnen, genau wie allen diesen kinderschändern, egal wo sie leben. Und zusätzlich müsste er jeden Tag abngeholt werden, als ob es soweit wäre. Bis es dann soweit ist.
In den USA ist nicht alles Gold was glänzt, aber bei sowas unterstütze ich die Justiz.
Erinnert Ihr Euch noch an den Fall des entführten Bankierssohn Metzler? Hier bekam der Drecksack noch ne Entschädigung zugesprochen, und die beiden Ermittler kamen vor Gericht und die Karrieren waren beendet.
Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:01 Uhr von Pistenrocker
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
hoffentlich bekommt der im knast von den anderen was er verdient !!!!

HOFFENTLICH !!!!
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:04 Uhr von webclonei
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bezahle die Kugel.....
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:24 Uhr von Retrobyte
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Merkt ihr alle eigentlich nicht, dass ihr euch mit dem Vergewaltiger auf eine Stufe stellt?
Er lebte seine kranke Fantasie an einem Baby aus, wiederum wünscht ihr dem Täter Grausamkeiten die seinesgleichen suchen.
Schmerz mit Hass und perversen Folterspielchen auszugleichen zeigt nur, dass nicht nur dieser Mann ein ernsthaftes Problem hat.

Gleiches mit gleichem vergelten, Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Wie wär´s denn mit einem Umzug in den Nahen Osten?
Da müsstet ihr alle ja die pure Euphorie verspüren.
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:29 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Über das Urteil lass ich mich jetzt nicht aus, wäre eine andere Debatte aber mit solchen Aussagen braucht der nicht um Gnade zu betteln.

Mag sein, dass er das Kind nicht umbringen wollte, aber er war sich auf jeden Fall bewusst, dass er dem Baby nichts Gutes tut um nicht zu sagen ein grausames Verbrechen begeht.


PS Auch wenn es nicht in solch eine News gehört... finde der sieht aus wie Greg House oder? *Duck*
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:33 Uhr von perMagna
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich muss Retrobyte gewissermaßen zustimmen. Solche Fälle verlangen Menschlichkeit und Rechtsstaat das Äußerste ab. Wer angesichts solcher Greueltaten seine Prinzipien beibehält und die lebenslange Haft mit Sicherheitsverwahrung fordert, ist wahrer Demokrat.
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:33 Uhr von Klugbeutel
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Beabsichtig oder nicht, der typ hat den Tod verdient
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:35 Uhr von keakzzz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
die Meldung ist übrigens vergleichsweise seltsam wiedergegeben. es geht bei seinem Gnadegesuch darum, daß er aufgrund von vermeintlich begründetem Zweifel gegen der Verurteilung aufgrund "schwerem Mord" (aggravated murder) widerspricht.

denn er ist hinsichtlich der Vergewaltigung geständig. angeklagt ist er aber wegen Mord (und da argumentiert der Anwalt des Täters, daß er volltrunken war und dementsprechend nicht in der Lage, die Auswirkungen seines Handels (rechtzeitig) zu bemerken). für das Gericht aufgrund der ganzen Umstände nun aber sehr schwierig.

[ nachträglich editiert von keakzzz ]
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:37 Uhr von keakzzz
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
übrigens ist es makaber, daß hier quasi in allen Beiträge zur Todesstrafe aufgerufen wird, obwohl anhand der Statistiken bzgl. Vergewaltigungen bzw. sonstigen sexuellen Übergriffen hierzulande sozusagen davon ausgegangen werden kann, daß mindestens ein oder zwei der hier Schreibenden in ihrem Leben einmal eine Frau belästigen oder vergewaltigen werden. :(
Kommentar ansehen
02.04.2013 16:38 Uhr von Retrobyte
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Da ich schon eine negative Bewertung erhalten habe, schließe ich daraus entweder nicht verstanden worden zu sein oder jemanden damit auf den Schlips getreten zu haben.

Nur damit ich es auch mal deutlich ausformuliert habe,
Ich verachte eine solche Tat auch von ganzem Herzen, nur sollte man begreifen das dieser Mensch krank ist.
Das wiegt niemals seine Tat wieder auf, nur sollte das aufzeigen das ein vermeintlich gesunder Mensch sich Gedanken machen sollte, wenn er alle Perversitäten die ihm einfallen, einem anderen nicht nur wünscht sondern diese gleich auch noch persönlich ausführen möchte.

Wo liegt denn dann noch der Unterschied zum Täter?

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]

Refresh |<-- <-   1-25/79   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht