02.04.13 11:07 Uhr
 2.351
 

Regensburg: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porno-Pranger-Abmahnanwalt

Die Regensburger Abmahn-Kanzlei Urmann + Collegen hatte im letzten Jahr Schlagzeilen mit ihrem Porno-Pranger gemacht. Die Juristen wollten darauf im Internet die Namen ihrer Abgemahnten veröffentlichten (ShortNews berichtete).

Nun steht die Kanzlei selbst im Visier von Ermittlungen, denn die Staatsanwaltschaft will gegen sie wegen Betrugs vorgehen.

Der Anwalt von Betroffenen des so genannten Porno-Prangers spricht von einem Schreiben der Staatsanwaltschaft, "welches es in sich hat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porno, Staatsanwaltschaft, Regensburg, Abmahnung, Pranger, Kanzlei
Quelle: www.regensburg-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 19:50 Uhr von ohne_alles
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Porno-Pranger-Abmahnanwalt

Das Wort ist faszinierend.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?