02.04.13 11:07 Uhr
 2.363
 

Regensburg: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porno-Pranger-Abmahnanwalt

Die Regensburger Abmahn-Kanzlei Urmann + Collegen hatte im letzten Jahr Schlagzeilen mit ihrem Porno-Pranger gemacht. Die Juristen wollten darauf im Internet die Namen ihrer Abgemahnten veröffentlichten (ShortNews berichtete).

Nun steht die Kanzlei selbst im Visier von Ermittlungen, denn die Staatsanwaltschaft will gegen sie wegen Betrugs vorgehen.

Der Anwalt von Betroffenen des so genannten Porno-Prangers spricht von einem Schreiben der Staatsanwaltschaft, "welches es in sich hat".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Porno, Staatsanwaltschaft, Regensburg, Abmahnung, Pranger, Kanzlei
Quelle: www.regensburg-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 19:50 Uhr von ohne_alles
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Porno-Pranger-Abmahnanwalt

Das Wort ist faszinierend.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?