01.04.13 20:24 Uhr
 252
 

Reken: 66-jährige Autofahrerin nimmt Kradfahrer Vorfahrt - der 31-Jährige stirbt

Am heutigen Montagnachmittag kam in Nordrhein-Westfalen ein 31-jähriger Kradfahrer ums Leben.

Eine 66-jährige Autofahrerin übersah ihn, als sie links auf einen Parkplatz in der Nähe der Stadt Reken abbiegen wollte. Die beiden kollidierten und der Mann wurde zu Boden geschleudert.

Jegliche Hilfe kam zu spät, trotz Erstversorgung durch Notärzte. Der junge Mann verstarb noch an der Unfallstelle.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Verkehrsunfall, Vorfahrt, Kradfahrer
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 21:58 Uhr von Azureon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte die ihre Brille nicht auf? Links auf einen Parkplatz abbiegen und nicht auf den Gegenverkehr achten? Mal davon ab, Reken ist ländliches Gebiet. Unübersichtlich wars demnach mit Sicherheit nicht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?