01.04.13 20:11 Uhr
 81
 

Rom: Einbruch im Etruskermuseum - Räuber kamen mit Rauchbomben

Im Etruskischen Nationalmuseum in Rom wurde in der Nacht zum gestrigen Sonntag eingebrochen.

Die Täter sprengten das Portal der Villa Guilia. Die Vitrinen schlugen sie dann mit einem schweren Gegenstand ein. Durch Rauchbomben war auf den Überwachungskameras nichts zu erkennen.

Mehrere Schmuckstücke aus dem 19. Jahrhundert wurden von den Tätern mitgenommen. Allerdings sollen diese nicht sehr wertvoll sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Museum, Einbrecher, Rom, Einbruch, Räuber, Rauchbombe
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?