01.04.13 19:21 Uhr
 1.096
 

Forscher enträtseln Bedeutung von Steinschiffen aus der Bronzezeit

Etwa um 1000 vor Christus, in der Mittleren Bronzezeit, begannen die Menschen, Steine in Form eines Schiffes zu setzen.

Forscher glaubten bisher, dass es sich um Gräber handelt, doch nun haben sie deren Bedeutung enträtselt. Sie glauben, dass diese Steinschiffe den Handelsplatz für Bronze markierten. Denn die Anzahl der Bronzeobjekte im Ostseeraum nahm zu der Zeit sprunghaft zu, aus der auch die Steinschiffe stammen.

"Die Handelsplätze liegen an Orten wie befestigten Hügeln und sind gut erreichbar - meist an gut bekannten Wasserwegen ins Landesinnere.", so ein Forscher. Sie glauben, dass diese von Seefahrern errichtet wurden, die Bronze an Bord hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Stein, Archäologie, Bedeutung, Bronzezeit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 20:02 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
OSTseeraum ... die haben für die Berliner Mauer geübt.
Kommentar ansehen
02.04.2013 06:09 Uhr von xCheGuevarax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Form eines Schiffes? Hä? Hab ich einen Knick in der Optik?

Und Stonehenge war dann auch ein frühzeitlicher Basar?
Kommentar ansehen
02.04.2013 10:09 Uhr von erw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Forscher glaubten bisher [...] doch nun haben sie deren Bedeutung enträtselt. Sie glauben [...]"

Schon ein wenig seltsam, wenn man etwas enträtselt... und dann doch nur wieder mutmaßt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenproteste: EU, USA und Bundesregierung kritisieren russische Regierung
Bundesagentur für Arbeit verschwendet Millionen für Deutschkurse
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?