01.04.13 19:00 Uhr
 219
 

Eurovision Song Contest: Blick auf den Balkan

Die ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro treten mit sehr unterschiedlichen Musikstilen zum Eurovision Song Contest 2013 in Malmö an.

Slowenien (Hannah Mancini: "Straight Into Love") und Serbien Moje 3: "Ljubav je svuda") setzen auf Dancemusik, Kroatien (Klapa s Mora: "Mizerja") auf balladesken Folk und Montenegro (Who See: "Igranka") auf eine Hip-Hop-Dance-Mischung.

Nach Ansicht des Internetfeuilletons "u-kult.de" vermag keiner der Songs vollständig zu überzeugen, ein "Totalausfall" sei aber auch nirgends dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mapo1502
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beitrag, Teilnehmer, Eurovision Song Contest, Balkan
Quelle: u-kult.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 19:00 Uhr von mapo1502
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sieger dürfte dieses Jahr eher nicht aus einem dieser vier Staaten kommen. Dafür fehlt allen vier Songs doch etwas.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?