01.04.13 19:00 Uhr
 216
 

Eurovision Song Contest: Blick auf den Balkan

Die ehemaligen jugoslawischen Teilrepubliken Slowenien, Kroatien, Serbien und Montenegro treten mit sehr unterschiedlichen Musikstilen zum Eurovision Song Contest 2013 in Malmö an.

Slowenien (Hannah Mancini: "Straight Into Love") und Serbien Moje 3: "Ljubav je svuda") setzen auf Dancemusik, Kroatien (Klapa s Mora: "Mizerja") auf balladesken Folk und Montenegro (Who See: "Igranka") auf eine Hip-Hop-Dance-Mischung.

Nach Ansicht des Internetfeuilletons "u-kult.de" vermag keiner der Songs vollständig zu überzeugen, ein "Totalausfall" sei aber auch nirgends dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mapo1502
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Beitrag, Teilnehmer, Eurovision Song Contest, Balkan
Quelle: u-kult.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 19:00 Uhr von mapo1502
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Sieger dürfte dieses Jahr eher nicht aus einem dieser vier Staaten kommen. Dafür fehlt allen vier Songs doch etwas.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?