01.04.13 11:28 Uhr
 375
 

Fachkräftemangel: Deutschland will Fachkräfte aus China und den Philippinen

In Deutschland fehlt es überall an Fachkräften, auch für die vielen Pflegebedürftigen im Land.

Nun sucht die Bundesagentur für Arbeit auch im Ausland nach Fachkräften, genauer gesagt in China und auf den Philippinen.

Dort sollen etwa 150 Pflegerinnen geworben werden. In Deutschland gibt es 10.000 offene Stellen in der Altenpflege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, China, Philippinen, Fachkräftemangel, Fachkräfte
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 11:28 Uhr von Crawlerbot
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Würde diese schwere Arbeit besser bezahlt werden, dann würden diesen Beruf auch mehr ausüben. Aber solange man nur eine Hungerlohn kriegt, solange wird sich da nichts tun.
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:35 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Crawlerbot
2500 € sind nicht viel aber kein Hungerlohn.

Wie viel kannst du für ein Altenheim zahlen?
Die Medaille hat wie so oft zwei Seiten.
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:39 Uhr von Crawlerbot
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

In meiner Familie Arbeiten 3 Personen in der Pflege, 2 davon im Altenheim, die verdienen eine Dreck für die Arbeit die die Machen. Da sind Bauarbeiter ein Dreck dagegen.

Körperlich und Seelisch biste da nach Jahren kaputt.

Wenn ich die Besuche will ich schnell wieder weg, das würde ich keine 1 Stunden aushalten.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:47 Uhr von Brummmel
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
An einen Fachkräftemangel glaube ich nicht. Ich glaube aber sehrwohl an Löhne, denen jede Realitätsgrundlage fehlt. Das Geschrei der Industrie widerd mich langsam an. Bezahlt eure Angestellten angemessen und ihr findet auch willige Mitarbeiter ...
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:47 Uhr von peerat
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
2500€^^ ja nee is klar, brutto und netto üben wah aber nochmal ne =)

der Job ist nicht überbezahlt, jedoch auf dauer gesehen sind die ganzen Pflegeberufe unterbezahlt, ein viertel mehr des netto Lohns sollte es mehr sein, vorallem da soviele schon jetzt durch längere Krankheit meist durch Überarbeitung ausfallen.

und wozu Asienimporte, es sind schon viele Fachkräfte aus den Philppinen hier, man sollte lieber Umschulungen anbieten oder eben den Beruf bzw das Berufsfeld attraktiver gestalten
....
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:52 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@peerat

Aber die Philippiner die schon hier sind wollen ja nicht Arbeiten, deshalb haben sie sich ja eine Wohlhabenden Deutschen Mann gesucht :-)
Kommentar ansehen
01.04.2013 12:08 Uhr von Crawlerbot
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@saintgermaunt

Die Chinesen und Philippiner wissen wenigstens noch was Arbeit ist.
Kommentar ansehen
01.04.2013 12:12 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Crawlerbot
wenn es examierte Altenpfleger sind, dann stellt sich die Frage derer Selbstvermarktung. In Hessen, Bawü, RLP sind die 2500 € sehr realistisch. Eine Freundin von mir ist Pflegedienstleitung und die nimmt keine Patienten mehr auf, da sie keine Mitarbeiter findet.
Kommentar ansehen
01.04.2013 12:16 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@peerat
Natürlich brutto, der Netto Lohn ist wohl nicht vergleichbar.
Ich finde 2500 € im Schnitt für eine 3 jährige Ausbildung ok.
Kommentar ansehen
01.04.2013 12:29 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

Pflegedienst und Altenpflege sind 2 Paar Schuh.

Bei mir Arbeiten 2 in der Altenpflege, da kriegste nicht genug und hast Schwer zu Schuften.

Pflegedienst kannst du noch gut Verdienen, das stimmt.
Die Tante meiner Frau hat einen eigenen Pflegedienst seid 19 Jahren in Frankfurt, die kann sich nicht Beschweren.
Kommentar ansehen
01.04.2013 12:35 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Crawlerbot

Ja klar im Pflegedienst geht nur examiert.

Im Altenheim kannste quasi jeden einsetzen.

Wer ausgebildet ist und in einem Altenheim für einen Niedriglohn arbeitet, dem ist nicht zu helfen und sollte nicht jammern.

Selbst gelernt Pflegehelfer kommen bei großen Sozialstationen unter, die bekommen dann spezielle touren.

...und ungelernte sind in den meisten Branchen unterbezahlt.
Kommentar ansehen
01.04.2013 15:17 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Punzelrar - träum weiter.
Kommentar ansehen
01.04.2013 19:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher
Weil du Kühen auch nicht das Fliegen beibringen kannst ^^
Kommentar ansehen
01.04.2013 23:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Gothminister
Aber die Frage ist gibt es eine Qualitätssicherung und der MdK verlangt für viele Tätigkeiten examiertes Personal. Selbst gelernte Altenpflegehelfer sind ja nur begrenzt einsetzbar.
Kommentar ansehen
02.04.2013 11:37 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben keinen Mangel an Fachkräften, uns mangelt es an Staatsmännern (/frauen) und Unternehmern, die diese Bezeichnung verdienen. Worum es hier geht ist, BILLIG Arbeit von angeblichen Fachkräften einkaufen zu können. Wird zwar nur ein paar Jahre überhaupt funktionieren, dann verlangen die Chinesen genauso viel Geld wie ihre deutschen Kollegen. Aber ein paar Heuschrecken reicht das dann schon wieder, um noch mehr Geld auf ihren Spekulanten-Konten anzuhäufen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?