01.04.13 08:38 Uhr
 486
 

Die schrägsten, getunten Geländewagen

Im Grunde ist es widersinnig: Da tüfteln Autobauer lange daran, dass ein Geländewagen seinem eigentlichen Sinn am Besten nachkommen kann, und dann legen die Tuner die Fahrzeuge tiefer, statten sie mit breiten Rädern aus und machen sie damit im Grunde sinnlos.

Die Fachzeitschrift "Auto Motor und Sport" hat jetzt eine Reihe solcher misslungener Tuningfahrzeuge präsentiert. Dabei fällt auf: Vor allem der G von Mercedes wurde und wird besonders oft Opfer solcher Tuningumbauten.

Aber auch vom legendären Hummer gibt es verschiedene, teils wirklich fragwürdige Umbauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Technik, Tuning, Geländewagen
Quelle: www.4wheelfun.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2013 13:21 Uhr von visnoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer was wirkl kurioses erwartet, wird eher enttäuscht
Kommentar ansehen
01.04.2013 18:10 Uhr von Ghost1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?