31.03.13 16:57 Uhr
 288
 

Musikgigant Phil Ramone ist verstorben

Der Musikproduzent Phil Ramone ist laut dem New Yorker Magazin "Billboard" am gestrigen Samstag nach wochenlanger Behandlung wegen einer Aortaerweiterung im Krankenhaus verstorben.

Ramone förderte Stars wie Paul Simon und Barbra Streisand. Zudem arbeitete er mit Musikern von Paul McCartney, Madonna, Bono und Steve Wonder über Frank Sinatra, Ray Charles und Aretha Franklin zusammen.

Der 72-jährige 14-fache Emmygewinner hinterlässt eine große Lücke in der Musikwelt. "Die Musikwelt hat heute einen Giganten verloren", so Billy Joel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: islam_loves_germany
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Produzent, Billy Joel, Barbra Streisand, Phil Ramone, Ray Charles
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2013 17:09 Uhr von islam_loves_germany
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, kann es sein, dass F-13 meine News verfolgt. :)
Kommentar ansehen
01.04.2013 11:23 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
islam,
ob DAS jetzt eine besondere Ehre ist...da hat er jetzt schon wieder einen Kommentar geschrieben, den man im selben Wortlaut hier schon eine gefühlte Million Mal gelesen hat, und wedelt sich dabei wahrscheinlich einen von der Palme, weil er meint, er wäre originell, interessant oder...ach, was weiß ich, was einen Menschen dazu bringt, so einen irrelevanten, uninteressanten, zusammengeklauten, langweiligen Scheiß zu schreiben...ist sowas irgendwie zwanghaft?

Gibts da Hotkeys mit Textmasken für Menschen ohne eigene Ideen auf seiner Tastatur?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?