31.03.13 15:19 Uhr
 265
 

Afghanistan: Bundeswehrsoldaten werden wieder im unsicheren Norden eingesetzt

Sechs Monate nachdem das Feldlager Faisabad in Afghanistan geschlossen wurde wird die Bundeswehr wieder Soldaten in die Provinz Badachschan im Norden des Landes schicken. Die Situation in der Region wurde vom ISAF-Kommandanten Nord, Generalmajor Jörg Vollmer, als "sehr ernst" bezeichnet.

"Die aktuelle Sicherheitslage in Badachschan ist für die afghanischen Sicherheitskräfte eine Herausforderung", so Vollmer weiter. In der Provinz gebe es immer wieder Gefechte mit verschiedenen Gruppen. Seit einigen Tagen bereits sind wieder Bundeswehrsoldaten in der Region im Einsatz.

Anfang März hatten Aufständische in der Region 17 afghanische Soldaten aus einem Hinterhalt heraus getötet. Einige Wochen zuvor wurde ein deutscher Entwicklungshelfer entführt, konnte aber wieder befreit werden. Nun haben afghanische Sicherheitskräfte um Hilfe gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Einsatz, Bundeswehr, Norden, Badachschan
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2013 15:26 Uhr von NoPq
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wie die ihren Soldaten den dummen Einsatz immer noch als notwendig verkaufen können.
Kommentar ansehen
31.03.2013 16:25 Uhr von Klugbeutel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt auch wenig Sinn Soldaten in sicheren Gebieten einzusetzen, sonst könnten die auch in Deutschland bleiben
Kommentar ansehen
31.03.2013 18:11 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Abschaffung der Wehrpflicht wird sie in der Tat immer mehr zu einer Armee der Alternativlosen. Die haben dann auch weniger Skrupel und Ansprüche an Moral und Ethik. Frage mich, wann die anfangen, bei denen auch die Sozialleistungen zu kürzen und den Sold zu besteuern.
Kommentar ansehen
31.03.2013 20:01 Uhr von Perisecor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm

Als ob du das wüsstest. Deinen bisherigen Kommentaren war jedenfalls stets anzumerken, dass du von Militär ähnlich viel verstehst, wie ich von Nanophysik.
Kommentar ansehen
01.04.2013 06:44 Uhr von Nickside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, Soldaten werden in unsichere Gebiete geschickt. Das ist wirklich erschütternd, man sollte doch meinen eine kriegerische Auseinandersetzung sei eine ungefährliche Angelegenheit. Was ist das denn wieder für eine dämliche Mitteilung. Wer zum Bund geht und in einen Auslandseinsatz kommt, sollte sich ja wohl im Klaren darüber sein, dass es höchstwahrscheinlich nicht gerade sicher ist. Wieso wird so etwas bemängelt? Wenn man seine Leute in einen scheiß Krieg schickt, liegt es wohl auf der Hand, dass es in Krisengebieten sein wird, sonst müsste ja niemand hin...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?