31.03.13 15:05 Uhr
 1.629
 

Forscher vermelden neue Erkenntnisse zum Mensch-Neandertaler-Hybriden

Vor rund 50 Jahren, genauer gesagt 1957, fand man in Italien einen rund 30.000 bis 40.000 Jahre alten Unterkiefer eines Menschen. Dessen Analyse brachten brachte jetzt neue Erkenntnisse.

Denn die Wissenschaftler sind sich sicher, dass es sich bei der Person um einen Mensch-Neandertaler-Hybriden handelt. So soll das Kinn physische Merkmale von Neandertalern mit einem deutlich fliehenden Kinn und modernen Menschen mit meist ausgeprägter Kinnpartie besitzen.

Auch sind sich die Forscher nun sicher, dass der Neandertaler allmählich vom modernen Menschen verdrängt wurde.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft / Natur
Schlagworte: Mensch, Forscher, Neandertaler, Kiefer, Erkenntnisse
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.03.2013 17:05 Uhr von Klickklaus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ne jetzt, echt?
Kommentar ansehen
31.03.2013 17:56 Uhr von bloody-venom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mal ein Gentest würde mehr Sinn machen, als das aussehen des Kinn
Kommentar ansehen
31.03.2013 22:36 Uhr von aberaber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich wusste doch, dass die entdeckung von joey "the missing link" heindle die wissenschaft vorwärts bringen wird...
Kommentar ansehen
01.04.2013 08:33 Uhr von erw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle könnte "1+1=2" stehen und ich glaub ihr trotzdem nicht.
Kommentar ansehen
30.01.2014 23:04 Uhr von MBGucky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Neandertaler wurde allmählich vom modernen Menschen verdrengt? Die Forscher lesen wohl keine Shortnews, sonst wüssten sie, dass es immer noch Neandertaler gibt :D

[ nachträglich editiert von MBGucky ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht