30.03.13 16:12 Uhr
 174
 

Saudi-Arabien: Innenministerium erlaubt Sportklubs für Frauen

Erstmals in der Geschichte Saudi-Arabiens hat das Innenministerium Sportklubs für Frauen erlaubt. Man hofft dadurch unter anderem die Arbeitslosigkeit bekämpfen und die Ausgaben des Gesundheitsministeriums minimieren zu können.

Bislang mussten Sportorganisationen und Sportschulen für Frauen als "Gesundheitszentrum" geführt werden. Diese brauchten eine Sondergenehmigung des Gesundheitsministeriums.

Der Politiker Thurayya Al-Urayyid teilte mit, dass es wichtig ist, dass Frauen Zugang zu Sportaktivitäten bekommen und so mehr für ihre Gesundheit tun können. Durch das Erlauben von Sportklubs, würde dieser Zugang diszipliniert und gesittet ablaufen, heißt es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Sport, Saudi-Arabien, Innenministerium
Quelle: www.arabnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 16:16 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mir nicht helfen: Wenn ich sowas lese muss ich immer glauben, dass die Länder noch im Mittelalter angesiedelt sind und man kann es kaum fassen, dass es dort Autos gibt.
Kommentar ansehen
30.03.2013 17:14 Uhr von rayman555
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das es in Saudi Arabien irgendwann kein Öl mehr gibt weil was sich das Land heutzutage leistet da wäre jedes andere Land ohne Öl schon längst zerbombt worden, allein für den Terrorismus Unterstützung weltweit gehört das Land International geächtet und was Frauen betrifft da kann man wieder einmal sehen in was für ein Mittelalter dieses Volk lebt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?