30.03.13 10:05 Uhr
 551
 

Zypern unter Korruptionsverdacht: Banken zahlten Politiker

Eine gerade veröffentlichte Liste legt den Schluss nahe, dass in Zypern Politiker und Organisationen von Banken mittels Schenkungen für ihre Zwecke instrumentalisiert wurden.

Die größten Banken haben Millionenkredite vollständig oder zum Teil erlassen.

Auf der Liste steht unter anderem die Kommunistische Partei, eine Gewerkschaft, Abgeordnete der Regierungspartei, die Firma eines Ministers und ein Bürgermeister.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bud_Bundyy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Politiker, Korruption, Zypern
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 10:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Das klingt nach einem ziemlich dicken Korruptionssumpf. Mal sehen ob man daran auch der deutschen Regierung die Schuld gibt.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:22 Uhr von masteroftheuniverse
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
@ bud

Ball flach halten, bei uns durfte ein gewisser herr ackermann in muttis büro geburtstag feiern..

und ja, "unsere" regierung, allen voran herr schäuble trägt sehr wohl auch schuld an den derzeitigen verhältnissen europas..
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:34 Uhr von Shifter
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch aber bei uns in DE nicht anders und es ist ja auch nicht einmal verboten, die Politik wehrt sich ja seit Jahrzehnten erfolgreich gegen ein Gesetz gegen Korruption
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:50 Uhr von MrDesperados
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf gespannt sein, wer uns bei einem Euro Systemcrash final als Schuldiger hingestellt wird. Holt sich der wütende Mob dann A) die jeweiligen Politiker des Landes oder B) werden die Bänker gelyncht?

Man darf gespannt sein ...
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ masteroftheuniverse
Es ist ein Unterschied ob ein Manager etwas bekommt oder ein Politiker. Ich finde dazwischen liegen Welten.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:57 Uhr von Charyptoroth
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und auch dafür wird wohl Nazi-Deutschland verantwortlich gemacht.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:58 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Shifter

"Ist doch aber bei uns in DE nicht anders"

Ich denke schon das dies eine ganz andere Qualität darstellt, bei uns flog der Präsident (den die Regierung stützte und die Boulevardpresse liebte) vergleichsweise wegen einem Mückenschiss aus dem Amt. Sein Kredit war etwas zu günstig.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:59 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, in Deutschland gibt es da einfach nur einen Zwischenschritt. In Deutschland haben viele Banken große Investitionen und Anteile an Firmen, und diese Firmen offerieren dann gewisse Hinwendungen an Politik, die dann als Spenden, Geschenke oder Wahlkampfhilfen verbucht werden.

Letztendlich ist es aber das selbe, nur in Grün eben.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:04 Uhr von fuxxa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wird so weitergehen in Zypern und nicht nur dort.

http://www.tagesspiegel.de/...


Denke dieser Artikel sagt alles.

[ nachträglich editiert von fuxxa ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:15 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

"Letztendlich ist es aber das selbe, nur in Grün eben."

...und wenn dem so wäre, was hat dies mit der Situation in Zypern zu tun. Ist der Bankensektor in de geplatzt?
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:45 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"..und wenn dem so wäre, was hat dies mit der Situation in Zypern zu tun. Ist der Bankensektor in de geplatzt?"

Auf die Diskussion wollen wir uns jetzt bestimmt nicht einlassen, denn das ist ein Thema für sich. Wer glaubt, dass es deutschen Banken gut gehen würde, der glaubt auch an den Osterhasen.

Es ist gar nicht so lange her, dass wir Banken verstaatlichen, teilverstaatlichen, oder mit steuerfinanzierten Bürgschaften helfen mussten. Und auch dem restlichen Bankensektor geht es wohl kaum gut. Viele unserer Banken haben faule Anleihen oder Investitionen, oder beteiligen sich an sehr zwiespältigen Aktionen, wie sie nicht zuletzt der Auslöser der Immobilienblase in den USA waren.

Aber nein, auf dieses Parkett wollen wir uns bestimmt nicht begeben. Denn bei Licht betrachtet, sind die deutschen Banken nicht besser als die in Zypern. In Fact gehören viele ausländische Banken sogar deutschen Banken, oder sie sind Anteilseigner.
Kommentar ansehen
30.03.2013 12:41 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bildungsminister

den deutschen banken geht es schon gut, du hast natürlich recht, dass "unsere" banken genau wie andere dreck am stecken haben, aber solange mutti die sozialisierung der verluste garantiert kann man nicht davon reden dass es ihnen schlecht geht..(eher dem deutschen steuerzahler)
Kommentar ansehen
31.03.2013 13:26 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier einzelner!" Gandhi

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?