30.03.13 09:46 Uhr
 148
 

Bremen: Mutmaßlicher pakistanischer Spion festgenommen

Ein 28-jähriger Mann aus Pakistan soll sich als studentische Hilfskraft in einen norddeutschen High Tech-Unternehmen eingeschleust und Informationen über Steuerung und Navigation unbemannter Drohnensysteme besorgt haben.

Der pakistanische Wissenschaftler hat Verwandte in der Heimat, welche für den Geheimdienst und für das Militär tätig sind.

Der Mann erregte das Aufsehen eines anderen Mitarbeiters der Firma. Dieser informierte daraufhin den Staatsschutz. In der Wohnung des Pakistani fand man jede Menge Beweismaterial.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bremen, Pakistan, Spion, Drohne
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 11:42 Uhr von Delios
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal so nebenbei gefragt. Wie kommt der denn als Hilfskraft an diese brisanten Details?
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:54 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Hilfskraft in einen norddeutschen High Tech-Unternehmen"

Was ist das für ein Unternehmen das Hilfskräfte an brisante Daten heran lässt?


Oder das Unternehmen stellt nur Lenkdrachen (Kinderspielzeug) her.


[ nachträglich editiert von Strassenmeister ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?