30.03.13 09:45 Uhr
 674
 

Forscher weisen erstmals Stoff im All nach, der auch für Sonnenmilch genutzt wird

Wissenschaftler haben erstmals im Weltall einen Stoff nachweisen können, der auf der Erde auch für die Produktion von Sonnenmilch genutzt wird.

Titandioxid wird in der Sonnenmilch als Nanozusatz verwendet und dient als Weißmacher. Die Astronomen stellten jetzt fest, dass der Stern VY Canis Majoris, der sich im Sternbild Großer Hund befindet und zu den größten uns bekannten Sternen zählt, Titandioxid produziert.

Die Forscher vermuten nun, dass auch Sterne mit einer geringeren Hitze wie VY Canis Majoris Titanoxid sowie auch Titandioxid produzieren, wenn sie ihrem Ende entgegen gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Produktion, All, Stoff, Sonnenmilch
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
Death Valley: Autofahrer zerstören die Natursensation Wüstenrennbahn
NASA entdeckt neues Tierkreiszeichen "Schlangenträger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 11:20 Uhr von Zacher77890
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht, dann kan man gleich Sonnenmilch herstellen, falls man dem Stern zu nahe kommt ;-)
Kommentar ansehen
30.03.2013 16:31 Uhr von tongoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante News

Nicht so ein Schrott was immer von diesem Versager spencinator78 hier reingemüllt wird.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?