30.03.13 09:38 Uhr
 5.212
 

Wird es jetzt ernst? Nordkorea tritt in den "Kriegszustand" mit dem Süden ein

Nordkorea macht mit seinen Provokationen weiter. Laut eigenen Angaben befindet man sich ab sofort im "Kriegszustand" mit Südkorea.

Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA hat verlauten lassen, die Zeit, in der man sich "weder im Frieden, noch im Krieg" befand sei beendet. Alle Angelegenheiten zwischen Nord- und Südkorea sollen nun nach einem Kriegsprotokoll behandelt werden.

Formal befinden sich Nord- und Südkorea seit 1953 bis heute im Krieg, bisher herrschte lediglich ein Waffenstillstand.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Krieg, Nordkorea, Südkorea, Kriegszustand
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 09:42 Uhr von Klickklaus
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Aber die Fabrik an/in der grenze dürfen weiterhin die Süd-Koreaner betreten und arbeiten.
Der Typ hat so eine Vollmeise (kim) das der es wirklich noch zum Krieg kommen lässt.
Kommentar ansehen
30.03.2013 09:48 Uhr von architeutes
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Vieleich fällt seine (Kim) Armee langsam auseinander in verschiedene Fraktionen.
Irgendwas muß da zur Zeit nicht mehr stimmen ansonsten kann ich mir diese Eile und Gegensätze nicht mehr erklären.
Kommentar ansehen
30.03.2013 09:57 Uhr von Rechthaberei
 
+0 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:19 Uhr von Montrey
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Wenn Nordkorea endlich vernichtet werden will bitte...
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:32 Uhr von Küchenbulle
 
+14 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:38 Uhr von eugler
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nur, dass man hier keine Folgenschwere Fehleinschätzung vornimmt.

Auch das scheinbar ungefährlichste Tier (Mensch) das in eine Ecke gedrängt wird, wird trotz Chancenlosigkeit irgendwann anreifen und ein letztes Mal versuchen seiner auswegslosen Situation zu entkommen.

Und dieses "Tier" sieht nicht mal ungefährlich aus.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:45 Uhr von neminem
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:50 Uhr von Nebelfrost
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt zwei faktoren, die nordkorea zu genau diesem weg seines gegenwärtigen handelns führen.

faktor 1: verblendung/größenwahn
faktor 2: innere machtkämpfe

@neminem
unabhängig davon, ob es jemals aus irgend einem grund einen 3. weltkrieg geben wird oder nicht - der nordkorea-konflikt kann/wird jedoch nicht der grund dafür sein. aus mehreren gründen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:11 Uhr von Oderic
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
"Beide Länder befinden sich seit dem Ende des Korea-Kriegs von 1950 bis 1953 völkerrechtlich ohnehin noch immer im Kriegszustand. Ein Friedensvertrag wurde bis heute nicht geschlossen"

Quelle: http://www.spiegel.de/...

Interessant wenn man bedenkt das Deutschland auch noch keinen Friedensvertrag hat und immer noch als Feindstaat in der UN Charta steht. Fals jetzt jemand schreibt wir haben doch den 2+4 Vertrag und das sei unser Friedensvertrag so verbleiben trotzdem noch 52 weitere Staaten die Deutschland den Krieg erklärten mit denen auch kein Friedensvertrag abgeschlossen wurde.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:13 Uhr von robinlob
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Küchenbulle, du hast die Offenbarung und die Weisheit zusammen mitm Löffel gefressen, oder?
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:17 Uhr von kemosabe666
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
haut doch einfach ne bombe drauf.
der fette kleine diktator ist doch nur noch lächerlich.
nix zu fressen aber ne atombombe haben...
bitte zerstören, danke.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:18 Uhr von tsunami13
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Dann gibts ja bald ein United Korea.;)
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:29 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:38 Uhr von architeutes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen
Ist schon blöde wenn sich die Situation anders entwickelt als die eigene Darstellung.
Da bleibt nicht mehr viel Spielraum für vernünftige Kommentare.
Hört sich bei einigen schon fast verzweifelt an.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:39 Uhr von Mister-L
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gähn,tägliche Nordkorea Drohmail gelesen,der Tag kann kommen.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:53 Uhr von neminem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@oderic

was ist an einem friedensvertrag so wichtig eigentlich? wenn einer krieg führen will, hilft der einem auch nicht. dann macht man eben wieder eine kriegserklärung.
Kommentar ansehen
30.03.2013 13:06 Uhr von Oderic
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ neminem , im Allgemeinen würde ich dir jetzt zustimmen, aber es hat mit dem Völker(RECHT) zu tun, es ist also eine Rechtssache.
Vergleichen wir es mal an Hand eines Arbeitsvertrages. In diesen ist doch geregelt wieviel Lohn, Urlaubstage ect. Du hast. Was wäre wenn du keinen Arbeitsvertrag hättest und sozusagen per Handschlag abeitest, dann wäre der Arbeitgeber nicht daran gebunden dir deinen Lohn zu geben, hast ja keinen Vertrag und vor das Arbeitsgericht brauchts du dann auch erst gar nicht gehen. Hast du aber einen Friedensvertrag bleibt dir nach dem Krieg immer noch der Volksgerichtshof.
Kommentar ansehen
30.03.2013 13:17 Uhr von Oderic
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
1939 hieß es noch Überfall jetzt Präventivkriege.
Schade das seit 1939 Präventivkriege so Saloonfähig geworden sind. Mal darüber Nachdenken....

[ nachträglich editiert von Oderic ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 14:07 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
normalerweise sagt man ja, das bellende hunde nicht beissen, aber irgendwie hab ich so das gefühl, das der weit mehr ausn ärmel zaubern wird, wie bisher bekannt.
ich meine, da können doch nicht nur idioten in nordkorea sein, die wissen doch, das die mit ihrer veralteten armee nicht die spur einer chance haben.
ich kann mir einfach nicht vorstellen, das ein land so ein selbstmordkommando startet.

da wird noch ne überraschung kommen, ich sags euch... so dumm können die nicht sein.
Kommentar ansehen
30.03.2013 14:37 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oderic - Volksgerichtshof gibt es nicht, das war mal ein von Hitler geschaffenes Gebilde um Gegner zu verurteilen. Wir haben den Internationalen Gerichtshof.
Kommentar ansehen
30.03.2013 15:01 Uhr von voice36
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Deutschland hat keinen Friedensvertrag mit den Alliierten Besatzer ,nur mal so am Rande bemerkt
Kommentar ansehen
30.03.2013 15:08 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Oderic

Was gibst du hier eigentlich für einen Schrott von dir?

"Was wäre wenn du keinen Arbeitsvertrag hättest und sozusagen per Handschlag abeitest, dann wäre der Arbeitgeber nicht daran gebunden dir deinen Lohn zu geben, hast ja keinen Vertrag und vor das Arbeitsgericht brauchts du dann auch erst gar nicht gehen"

Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag, egal ob mündlich oder schriftlich geschlossen. Er muss dir auch bei einem mündlichen Vertrag den Lohn zahlen. Tut er es nicht, kannst du klagen und kriegst deinen Lohn. Einziger Nachteil bei einem mündlichen Vertrag ist dass du es kaum beweisen kannst sofern du nicht z.b. Zahlungen auf dein Konto gekriegt hast.

Soviel unwissenheit zwischen zwei Ohren.
Kommentar ansehen
30.03.2013 16:03 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird nix passieren der fette rollmops würde doch nicht auf seine millionen dollar und luxus verzichten wollen.

[ nachträglich editiert von Mike_Donovan ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 16:14 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
reine panikmache... der fokus richtet sich weiterhin richtung naher osten.

assads geplanter fall hat weitaus mehr gewicht für uns, als es der westlich erzogene (schweizer schule) nordkoreaner jemals auf die spitze treiben könnte.

neben einem ganzen sack osteuropäer dürfen wir uns gewiss noch auf einige flüchtlinge aus nahost gefasst machen dürfen.
Kommentar ansehen
30.03.2013 16:39 Uhr von Brotmitkaese
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
28.500 US-Soldaten in Südkorea ...
...
Tarnkappenbomber zu Übungszwecken in den südkoreanischen Luftraum - Bomber, die auch Atomwaffen tragen können. Und sie wollen die Manöver fortsetzen, insgesamt 45 Tage...

Die USA reagieren unnachgiebig.

Diese riesengroßen Schritte in Richtung Deeskalation entspannen die Lage natürlich ungemein..

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht