30.03.13 09:31 Uhr
 1.097
 

Schadensersatz: Helene Fischer einigt sich mit ihrem Double

Die Schlagersängerin Helene Fischer hat den Streit mit ihrer Doppelgängerin beigelegt. Im Streit mit einem Double gab es eine außergerichtliche Einigung.

Im Juli 2011 hatte ein Gastwirt aus Nordrhein-Westfalen eine Sängerin als "Helene Fischer Double" beworben. Nachdem man die echte Helene Fischer für die Schlagerparty nicht engagieren konnte, heizte ein Double der Menge ein. Helene Fischer klagte daraufhin.

Nun die außergerichtliche Einigung, die der echten Helene Fischer 750 Euro Schadensersatz bringt.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schadensersatz, Double, Helene Fischer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klaas Heufer-Umlauf fordert politische Haltung von Schlagerstar Helene Fischer
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2013 19:55 Uhr von Michael7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei ist die eigentlich so nett.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klaas Heufer-Umlauf fordert politische Haltung von Schlagerstar Helene Fischer
Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?