30.03.13 09:26 Uhr
 3.034
 

Was soll das? - Jenny Elvers-Elbertzhagen kauft Bier an einer Tankstelle

Jenny Elvers-Elbertzhagen (40) sorgte vor wenigen Wochen für Furore, als sie zugab, Alkoholikerin zu sein. Kurz danach kam der Entzug in einer Klinik und das Versprechen, nie wieder Alkohol anzurühren (ShortNews berichtete).

Doch jetzt sind Fotos aufgetaucht, bei denen man sich fragt, was das Versprechen überhaupt sollte, wenn man sich sowieso nicht dran hält. Die Fotos zeigen, wie sie an einer Tankstelle anhielt, in den Verkaufsraum ging und sich zwei Dosen "Becks"-Bier nahm.

Der Kassierer fragte direkt nach, ob sie denn Jenny Elvers wäre. "Nee, nee, das bin ich nicht. Mit der werde ich oft verwechselt", soll sie geantwortet haben. Doch die Kameraaufnahmen beweisen, dass es doch die Schauspielerin war. Im Umfeld wird berichtet, die beiden Dosen wären für Freunde.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment / Prominente
Schlagworte: Bier, Tankstelle, Jenny Elvers-Elbertzhagen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 09:39 Uhr von Klickklaus
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
**Doch die Kammeraufnahmen**

;-) war der Boris Becker auch dabei?

Ansonsten, ich würde mich auch besaufen, wenn ständig Paparazzis hinter mir her wären.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:46 Uhr von -canibal-
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man diese News deuten könnte...

a. Sie war es tatsächlich nicht, nach dem Motto: "wir basteln uns eine News, schliesslich wollen wir ja Geld verdienen...."hust"....
b. Sie war es und hat Bier gekauft, aber nicht für sich, sondern für jemanden andern, um sich zu beweisen, dass sie standhaft sein kann. (machen ehemalige Alkis manchmal um sich selbst zu testen)
c. Sie hat das Bier für sich gekauft und fängt klammheimlich wieder das saufen an. Also keine Spur von "Sucht überwunden" und "geheilt"...

Wer sich mit dem Thema "Sucht" und "Abhängigkeit" etwas auskennt weis, dass Suchtverhalten nie wirklich gnaz überwunden werden kann, Alki bleibt innendrin immer Alki.
Suchtkranke halten ihre Sucht in Schach, indem sie was anderes an die Stelle der Sucht setzen...Sport, Wandern...irgendeinen Ausgleich. Es gibnt niemanden, der Sucht jemals losgeworden wäre, wer die Veranlagung dazu hat, der hat sie eben.

Ich wünsche Jenny, dass sie weiter dran bleibt und sich von Fehlschlägen und "Ausrutschern" nicht entmutigen lässt. :-)
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:02 Uhr von blubb42
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Erstens schreibt man Beck´s mit ´. Zweitens ist Beck´s kein Bier.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:26 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
*die beiden Dosen wären für Freunde.*

Damit ist das doch geklärt.

Darf sie nicht mal Alkohol für Freunde kaufen, die sind halt noch Minderjährig.
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:58 Uhr von Chuzpe87
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Bild.de
Minus.
Kommentar ansehen
30.03.2013 12:56 Uhr von Sneaker29
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kann man den Menschen nicht einfach mit ihre Privatsphäre lassen? Das ist widerlich.

[ nachträglich editiert von Sneaker29 ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 14:08 Uhr von Simmaring
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie mit dem Sauffen wieder anfangen würde, hätte sie ja wohl mehr als nur 2 Dosen gekauft :D
Kommentar ansehen
30.03.2013 14:40 Uhr von film-meister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn das stimmen sollte, tolle Freunde, die eine Alkoholikerin auf Entzug zum Bierkaufen schicken...^^
Kommentar ansehen
30.03.2013 15:15 Uhr von Gimpor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Becks ist kein Bier. Becks hat man, wenn man eine leere Flasche mit richtigem Bier mit Wasser auffüllt! Dieses überteuertewässrige Getränk trinken doch nur Kinder O.o
Kommentar ansehen
30.03.2013 15:59 Uhr von .clematis.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Doch jetzt sind Fotos aufgetaucht, bei denen man sich fragt, was das Versprechen überhaupt sollte, wenn man sich sowieso nicht dran hält."


Was für eine scheiß Aussage. Diese Leute sind krank!
Wer glaubt, dass ein Alki nach ein paar Wochen Entzug trocken ist und für immer bleibt, der glaubt auch noch an den Osterhasen.

Warum wird so ein Geschreibe hier durchgewunken? Diese Aussage ist wohl eher eine Meinung des Schreibers und diese dürfen ins News doch nicht enthalten sein.

[ nachträglich editiert von .clematis. ]
Kommentar ansehen
31.03.2013 11:00 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, der Rückfall ist schonmal vorprogrammiert. Egal was sie dazu sagt. Es sieht schlecht aus.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht