29.03.13 21:53 Uhr
 216
 

"Makabere Szene": Ringelnatz-Gemälde bleibt im Neusser Museum

Das berühmte Bild "Makabre Szene - Dachgarten der Irrsinnigen" des Dichters Joachim Ringelnatz darf vorerst im Clemens-Sels-Museum in Neuss bleiben.

Die Erben des Kunstsammlers Paul Westheim, der von den Nazis verfolgt wurde, erhalten diesbezüglich 7.000 Euro für das Ölgemälde.

Normalerweise sollte das Werk aus NS-verfolgsbedingten Gründen ursprünglich zurückgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Zeit, Nazi, Szene, Gemälde
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"
"Spiegel" entfernt rechtsextremes Buch "Finis Germania" von Bestsellerliste
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.03.2013 09:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was spricht dagegen?

Wenn die Erben mit dem Bild nichts anfangen könnten, macht es doch Sinn, es an das Museum zu verkaufen.

Der Preis kommt mir allerdings recht gering vor.

Kenne mich mit Kunst aber auczh nicht aus, kann dher nicht sagen, was das Gemälde eigendlich Wert ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?