29.03.13 20:08 Uhr
 59
 

China: Bei einem Erdrutsch werden 83 Arbeiter verschüttet

Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldet, dass es in der Bergbauregion Maizhokunggar in der Hauptstadtregion Lhasa zu einem Erdrutsch gekommen ist, bei dem insgesamt 83 Arbeiter verschüttet wurden.

Das Gebiet liegt in 4.600 Meter Höhe. Auf einer Länge von rund drei Kilometern seien rund zwei Millionen Kubikmeter Erde, Schlamm und Steine ins Tal gerutscht. Über 1.000 Helfer suchen nach den Verschütteten.

Alle Verschütteten sind bei einer Tochterfirma des Konzerns China National Gold Group Corporation beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Hilfe, Arbeiter, Erdrutsch, Schlamm
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?