29.03.13 19:26 Uhr
 212
 

Russland: Präsident Putin führt Auszeichnung "Held der Arbeit" wieder ein

Mehr als 20 Jahre nach der Auflösung der Sowjetunion, hat Präsident Wladimir Putin die Auszeichnung "Held der Arbeit" entstaubt und per Dekret wiedereingeführt. Kritiker halten Putin vor, dass er den russischen Staat nach sowjetischem Vorbild umformen will.

Die Urkunde ist bestimmt für Bürger, die sich auf besondere Weise für Volk und Vaterland eingesetzt haben. Neben der Urkunde erhalten die "Helden" eine Goldmedaille mit einem Gewicht von 15 Gramm.

Die Auszeichnung wurde ursprünglich 1928 durch den kommunistischen Diktator Stalin eingeführt. 1938 wurde sie umgetauft in "Held der sozialistischen Arbeit". 1991 wurde sie abgeschafft, als das sowjetische Reich auseinander fiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Arbeit, Präsident, Auszeichnung, Held
Quelle: www.france24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland
Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen