29.03.13 19:26 Uhr
 213
 

Russland: Präsident Putin führt Auszeichnung "Held der Arbeit" wieder ein

Mehr als 20 Jahre nach der Auflösung der Sowjetunion, hat Präsident Wladimir Putin die Auszeichnung "Held der Arbeit" entstaubt und per Dekret wiedereingeführt. Kritiker halten Putin vor, dass er den russischen Staat nach sowjetischem Vorbild umformen will.

Die Urkunde ist bestimmt für Bürger, die sich auf besondere Weise für Volk und Vaterland eingesetzt haben. Neben der Urkunde erhalten die "Helden" eine Goldmedaille mit einem Gewicht von 15 Gramm.

Die Auszeichnung wurde ursprünglich 1928 durch den kommunistischen Diktator Stalin eingeführt. 1938 wurde sie umgetauft in "Held der sozialistischen Arbeit". 1991 wurde sie abgeschafft, als das sowjetische Reich auseinander fiel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Arbeit, Präsident, Auszeichnung, Held
Quelle: www.france24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?
"Rassist": Türkischer Europaminister wütet auf Twitter gegen Sigmar Gabriel
Willst Du mit mir wählen? Russische Regierung bietet Dating-App zur Wahl an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2013 19:38 Uhr von ZzaiH
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
zur news:
Sowjetunion und nicht ´Sowjet-Union´ oder ´sowjetische Reich´
und ich hätt gern auch mal eine quelle zur behauptung, dass dieser titel schon 1928 eingeführt wurde.
die erste auszeichnung hat nämlich stalin 1939 bekommen...
Kommentar ansehen
29.03.2013 19:44 Uhr von Komikerr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Orden wurde Dezember 1928 eingeführt, unter den Namen "Held der Arbeit" und wurde 1938 in "Held der sozialistischen Arbeit" umbenannt

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?