29.03.13 14:35 Uhr
 461
 

"Diablo 3": Blizzard gesteht ein - Auktionshaus schadete dem Spiel

Spiele-Entwickler Blizzard Entertainment hat nun zugegeben, dass die Auktionshäuser in "Diablo 3" dem Spiel geschadet hätten. Am liebsten wäre es dem Entwickler, diese Funktion wieder zu entfernen. Dies erklärte Jay Wilson, verantwortlicher Game Director gegen über einem Magazin.

Man wollte mit den Auktionshäusern eigentlich das Betrügen im Spiel erschweren. Außerdem sei man davon ausgegangen, dass nur ein kleiner Teil der Spieler das Auktionshaus nutzen würde. Allerdings nutzten nach dem Start fast 50 Prozent der Spieler das Auktionshaus.

Blizzard spielt nun mit dem Gedanken, dass Auktionshaus wieder abzuschaffen. Man wisse aber nicht genau, wie beliebt der Dienst bei den Spielern wirklich ist. Die Funktion würde nicht entfernt, wenn ein Großteil der Spieler den Dienst gut fände. Derzeit arbeitet man aber an einer Lösung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Blizzard, Diablo 3, Auktionshaus
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2013 15:06 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wo kann ich Unterschreiben, das das AH dem Spiel schadet ???
Kommentar ansehen
31.03.2013 13:14 Uhr von Thommyfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
......der ehemalige Game Director Jay Wilson
Kommentar ansehen
29.04.2013 12:12 Uhr von Zrksknd_xD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das AH super!!! Aber im endeffekt ist es jeden seins!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?